So., 11.03.2018

Fahrzeuge beschlagnahmt Polizei stoppt rasende Männer in Innenstadt

Die Polizei hat Samstagabend  zwei Raser gestoppt.

Die Polizei hat Samstagabend  zwei Raser gestoppt. Foto: Klaus Meyer

Münster - 

Die Polizei hat am Samstagabend in der münsterischen Innenstadt ein Straßenrennen beendet. Die mit mehr als 250 PS ausgestatteten Pkw wurden sichergestellt.

Am Samstagabend gegen 22.45 Uhr bemerkten Polizisten auf der Eisenbahnstraße zwei Fahrzeuge, die mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit aus Richtung Bahnhof in Richtung Gartenstraße fuhren. Offensichtlich versuchte dabei ein grauer Mercedes einen grauen BMW auf der zweispurigen Straße zu überholen, so die Polizei.

Nach einer kurzen Verfolgung mit Baulicht und Martinshorn stoppten die Beamten die Fahrzeuge an der Einmündung Bohlweg. Die beiden 24 und 26 Jahre alten Fahrer aus Münster bestritten jedoch, ein Straßenrennen gefahren zu sein. Allerdings hatten nicht nur die Polizisten die rasenden Fahrzeuge bemerkt. Ein Auto war bereits am Albersloher Weg aufgefallen, als es mit durchdrehenden Reifen beschleunigte und beim Abbiegen ins Schleudern kam.

Ein verbotenes Straßenrennen ist eine Straftat, die weiteren Ermittlungen dauern an, so die Polizei. Um die Gefahr eines erneuten Rennens zu verhindern, stellten die Beamten die beiden mit jeweils mehr als 250 PS ausgestatteten Fahrzeuge sicher.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5582399?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F