Di., 13.03.2018

Parkhaus-Betreiber WBI Kontroverse über städtischen Spitzenposten für Grünen

Heiß gehandelt als WBI-Chef: Peter Todeskino

Heiß gehandelt als WBI-Chef: Peter Todeskino Foto: Ulf Dahl/KN

Münster - 

Die Westfälische Bauindustrie, die künftig Münsters Stadtentwicklung mitgestalten soll, bekommt einen neuen Chef. Kritiker werfen Schwarz-Grün eine Auswahl nach Parteibuch vor.

Von Dirk Anger

Die Westfälische Bauindustrie (WBI) als städtischer Parkhausbetreiber wird künftig die Betreuung komplexer Projekte der Stadtentwicklung übernehmen – auch bei der Konversion. Diese politisch umstrittene Entscheidung hat das Ratsbündnis von CDU und Grünen im vergangenen Jahr durchgesetzt. Und es zeichnet sich ab, wer die Fäden dafür in die Hand nehmen könnte: Nach Informationen unserer Zeitung hat sich das schwarz-grüne Ratsbündnis auf Peter Todeskino, bis 2017 Bürgermeister in Kiel und dort zugleich Stadtrat für Stadtgestaltung, als WBI-Chef verständigt. Der 59-Jährige arbeitete früher in der münsterischen Stadtverwaltung und ist Mitglied der Grünen.

Kontroverse bahnt sich an

Bei der Entscheidung über die Nachfolge des langjährigen WBI-Geschäftsführers Wolfgang Kötterheinrich, bahnt sich erneut eine Kontroverse an. Denn während CDU und Grüne dem Vernehmen nach Grünen-Mitglied Todeskino favorisieren, bevorzugen SPD und FDP aus fachlichen Gründen, wie es heißt, einen anderen Kandidaten. Zuletzt hatten sich in der Endrunde des Bewerbungsverfahrens für den Spitzenposten von vier ausgewählten Interessenten drei in der Findungskommission vorgestellt.

Der Jurist Peter Todeskino ist in Münster kein Unbekannter. Sieben Jahre bis 2005 war er persönlicher Referent des damaligen Stadtbaurats Gerhard Joksch, der heute für die Grünen in Münsters Stadtrat sitzt und zugleich Bürgermeister ist. In Ratskreisen wird hinter vorgehaltener Hand die Befürchtung geäußert, dass die Geschäftsführung der städtischen Gesellschaft in diesem Fall nach Parteibuch vergeben werden könnte.

Kommentar: Es läuft für die Grünen

Keine Frage: Das schwarz-grüne Ratsbündnis läuft weiter – und für den deutlich kleineren Partner nicht unbedingt schlecht. Gerade erst haben die Grünen sich in der Abstimmung über eine Zentrale Ausländerbehörde gegen die CDU durchgesetzt. Jetzt könnte einer der Ihren den Spitzenposten bei der Westfälischen Bauindustrie (WBI) bekommen, die künftig bei der Stadtentwicklung eine zentrale Rolle spielen soll. Ob Peter Todeskino der beste Bewerber für diese Position wäre, muss WBI-Aufsichtsratschef Walter von Göwels (CDU) klären. Dass parteipolitische Bande bei der Auswahl keine Rolle spielen, mag man angesichts der schwarz-grünen Kon­stellation und weiterer Verbindungen jedenfalls kaum glauben.Warum die CDU den von ihr selbst vorgeschlagenen, jungen und bislang eher unauffälligen Planungsdezernenten Robin Denstorff von grünem Spitzenpersonal quasi einmauern lässt, erscheint merkwürdig. Eine Strategie lässt sich kaum erkennen: Aber das wird den grünen Immobiliendezernenten in der Stadtverwaltung und den favorisierten Kandidaten als WBI-Chef nicht stören. Wer beim Konversionsprozess dann den Ton angeben wird, zeichnet sich damit wohl ab. Wie gesagt: Es läuft aus Grünen-Sicht nicht schlecht in diesen Tagen.

Dirk Anger

Entscheidung in der Mai-Sitzung des Rates

Eigentlich sollte die Personalie bereits in der Ratssitzung an diesem Mittwoch entschieden werden. Doch weil der WBI-Aufsichtsrat in der vergangenen Woche infolge krankheitsbedingter Ausfälle nicht tagen konnte, unterblieb ein entsprechender Vorschlag des Gremiums für den Rat. Das soll in der kommenden Woche nachgeholt werden. Der neue WBI-Chef soll dann in der Mai-Sitzung des Rates gewählt werden.

Rückkehr aus dem Ruhestand?

Für den als Favoriten geltenden Todeskino könnte das eine Rückkehr aus dem Ruhestand bedeuten. Nachdem sich die Mehrheitsverhältnisse im Kieler Stadtrat geändert hatten, gab es für ihn nämlich keine Chance mehr auf eine Wiederwahl. Im Mai 2017 wurde er nach zwei Amtsperioden in der Landeshauptstadt verabschiedet.  



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5587219?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F