Mi., 14.03.2018

Unfälle an der Promenade Polizei bittet um gegenseitige Rücksichtnahme

Unfälle an der Promenade: Polizei bittet um gegenseitige Rücksichtnahme

Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Fahrrad-Unfallgefahr auf der Promenade: Im vergangenen Jahr gab es auf der Promenade gezählte 3 .295. 990 Radfahrer. Die hohe Dichte an Fahrradfahrern auf dem Promenadenring führt immer wieder zu gefährlichen Situationen und Verkehrsunfällen - gerade an den fünf Querungen ohne Ampeln.

Deshalb informierte die Polizei Münster die Bürgerinnen und Bürger mit ihren beiden Verkehrssicherheitsberatern Martina Habeck und Christoph Becker am Unfallschwerpunkt an der Promenade, Ecke Aegidiistraße. Die Polizeibeamten appellierten an Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger, aufeinander Rücksicht zu nehmen.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5590415?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F