Kundenfrequenz
Ludgeristraße am beliebtesten

Münster -

6658 Besucher pro Stunde – nirgendwo herrscht in Münster regeres Treiben als in der Ludgeristraße. Im Städtevergleich liegt Münster damit direkt hinter Düsseldorf.

Freitag, 16.03.2018, 08:00 Uhr
Teures Pflaster: In der Ludgeristraße fallen bis zu 190 Euro pro Quadratmeter Miete an.
Teures Pflaster: In der Ludgeristraße fallen bis zu 190 Euro pro Quadratmeter Miete an. Foto: Oliver Werner

Die größte Kundenfrequenz unter Münsters Geschäftsstraßen hat nach wie vor die Ludgeristraße mit 6658 Besuchern pro Stunde. Ein Spitzenwert, der die Einkaufsstadt Münster auf Platz 13 im deutschen Städtevergleich bringt, direkt hinter Düsseldorf (Platz 12). Die ersten drei Plätze belegen München, Köln und Frankfurt.

Dies geht aus dem aktuellen deutschen Städtevergleich des internationalen Immobiliendienstleisters BNP Paribas Real Estate hervor. Die Passantenfrequenz lag danach auf dem Prinzipalmarkt im Jahresmittel bei 6120 Gästen pro Stunde, auf der Salzstraße bei 3290. Auch beim Filialisierungsgrad liegt die Ludgeristraße mit 85 Prozent vorn. Am Prinzipalmarkt liegt der Wert angesichts der vielen inhabergeführten Geschäfte bei nur 42 Prozent.

Was die Mieten angeht, bleibt die Ludgeristraße die teuerste Einkaufsstraße, wo wie ein Jahr zuvor 190 Euro pro Quadratmeter in der Spitze gezahlt werden mussten. Für Geschäftsflächen am Prinzipalmarkt mussten in der Spitze 175 Euro pro Quadratmeter gezahlt werden, an der Salzstraße 120 Euro pro Quadratmeter und an der Rothenburg 90 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5593855?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker