Telegrafenmast als Unterstützung
Nisthilfe für Meister Adebar

Münster-Mecklenbeck -

Kommt bald der Storch? In Mecklenbeck wurde ihm jedenfalls ein prima Nistplatz bereitet.

Freitag, 06.04.2018, 06:50 Uhr aktualisiert: 06.04.2018, 08:22 Uhr
Telegrafenmast als Unterstützung: Nisthilfe für Meister Adebar

„Meister Adebar kann kommen“, freuen sich Marc Endres (l.) und Hiltrud Stegemann mit Yorkshire-Terrier Herbert. Sie haben auf ihrem Grundstück am Getterbach in Mecklenbeck eine Nisthilfe für Weißstörche aufgebaut. Der Naturschutzbund in Münster begrüßt die Aktion, schließlich gilt Münster als Storchenhochburg in Nordrhein-Westfalen.

Das neue Nest auf den sieben Meter hohen Telegrafenmast zu bekommen, war nicht ganz einfach. Die Konstruktion wiegt 28 Kilogramm und musste mit einer Hub-Arbeitsbühne auf die Spitze aufgesetzt werden. „Umso glücklicher sind wir, dass alles unfallfrei geklappt hat und bedanken uns herzlich für die Unterstützung aller Beteiligten“, so Hiltrud Stegemann.

Diese Tiere leben im Stadtgebiet von Münster

1/5
  • Biberratten - auch Nutria genannt - sind in Münster auch zu finden.

    Foto: dpa
  • Dieser Mäusebussard wurde im Schlosspark gesichtet.

    Foto: Martin Kalitschke
  • Auch Wildschweine...

    Foto: Dietmar Jeschke
  • ...sowie Waschbären leben in Münster.

    Foto: dpa
  • Dieser Graureiher wurde an der Promenade entdeckt.

    Foto: Martin Kalitschke
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5640463?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker