Mo., 16.04.2018

Sendsaison eröffnet Frühjahrssend beginnt mit Schweigeminute

Schausteller und Gäste eröffneten den Frühjahrssend auf dem Schlossplatz mit einer Schweigeminute, angeführt von Sascha Ellinghaus, Seelsorger der Schausteller.

Schausteller und Gäste eröffneten den Frühjahrssend auf dem Schlossplatz mit einer Schweigeminute, angeführt von Sascha Ellinghaus, Seelsorger der Schausteller. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Die Sendsaison in Münster ist eröffnet. Schausteller und Besucher legten zum Start eine Schweigeminute ein und gedachten den Opfern der Amokfahrt.

Von Gabriele Hillmoth

Der Frühjahrssend in Münster fängt gut an. Sonne und nicht ganz so heiß, dieser Wunsch von Schausteller Franz Höhle geht zum Auftakt der neuntägigen Veranstaltung auf dem Schlossplatz in Erfüllung.

Die offizielle Eröffnung der Saison ist wie die Versammlung der Schausteller nach der Winterpause ein großes Wiedersehen. Allgemein sind die 220 Beschicker froh, dass es erst jetzt losgeht und nicht schon im Februar.

"

Vielleicht können die Menschen den Send nutzen, um hier ihre schrecklichen Erlebnisse zu vergessen.

Fritz Heitmann

"

Oberbürgermeister Markus Lewe gibt das Signal für den Rummel-Start. Fritz Heitmann, Vorsitzender des regionalen Schaustellerverbandes, hebt mit Blick auf die Amokfahrt am Kiepenkerl die Bedeutung eines solchen Volksfestes hervor. „Vielleicht können die Menschen den Sendbesuch nutzen, um die schrecklichen Erlebnisse zu vergessen.“ Heitmann überreicht auch den Klinik-Clowns den Erlös der Send-Orgel: 500 Euro.

Zum Gedenken an die Toten und Verletzten wird es still auf dem Schlossplatz. Schausteller und Besucher legen ein fünfminütiges Schweigen ein. „Mögen Frieden und Freude alles Leid der Welt besiegen“, betont der Seelsorger der Schausteller, Sascha Ellinghaus. Er spricht am Samstag von einer Zeit, die nachdenklich stimme.

Auch Albert Ritter ist gekommen. Der Schausteller, der in fünfter Generation einen Betrieb führt, ist der Präsident der Europäischen Schausteller-Union mit 70 000 Mitgliedern und Chef des Deutschen Schaustellerbundes mit 4600 aktiven Mitgliedern. Er möchte seinen Kollegen in Münster den Rücken stärken. Ritter war auch nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin vor Ort, um zu zeigen: „Wir laufen nicht weg.“

Fotostrecke: Frühjahrssend am Samstag eröffnet



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5660176?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F