Tag des Buches und des Bieres
Kaltschale oder Kafka?

Münster -

Ein Datum, zwei Gründe zum Feiern: Am 23. April ist nicht nur der Welttag des Buches, sondern auch der Tag des deutschen Bieres. Was also tun? Kaltschale oder Kafka? Wir haben Münsteraner gefragt. Die Antworten - sowie individuelle Büchertipps - gibt es im Video. 

Montag, 23.04.2018, 10:00 Uhr aktualisiert: 23.04.2018, 17:21 Uhr
Tag des Buches und des Bieres: Kaltschale oder Kafka?
Foto: Colourbox

In Deutschland feiern Buchhandlungen, Verlage und Bibliotheken am Welttag des Buches den Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Dabei ist eine regionale Tradition zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die Weltkulturorganisation Unesco den 23. April zum Welttag des Buches, inspiriert von dem katalanischen Brauch, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Die deutsche Homepage zu dem Ereignis verrät, dass das Datum auch aus einem anderen Grund hervorragend passt: Der 23. April ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Wie die beiden Literaten zum Tag des deutschen Bieres stehen, ist unbekannt. Schließlich feiert der Deutsche Brauer-Bund  den Erlass der bayerischen Landesordnung von 1516 erst seit 1994. Ob die Münsteraner am 23. April lieber zum Bier oder zum Buch greifen, erzählen sie hier im Video: 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5681862?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker