Drei Schwer- und zwei Leichtverletzte
A1 blieb nach Unfall über Stunden gesperrt

Münster -

Auf Autobahn 1 kam es am Mittwochmittag zwischen den Autobahnkreuzen MS-Nord und -Süd in Richtung Dortmund zu einem Unfall. Wie die Polizei mitteilte, ist die Bergung der Fahrzeuge abgeschlossen und ein Fahrstreifen wird freigegeben.

Mittwoch, 25.04.2018, 12:48 Uhr aktualisiert: 26.04.2018, 09:26 Uhr
Drei Schwer- und zwei Leichtverletzte : A1 blieb nach Unfall über Stunden gesperrt
Foto: Wilfried Gerharz

Bei dem Unfall auf der Autobahn 1 wurden fünf Personen verletzt, drei davon schwer. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der Fahrer eines Sattelzuges mit seinem Wagen vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Hier erfasste er einen BMW, der auf die linke Spur und dann gegen die Betonmittelwand geschleudert wurde. Ein Mercedes-Fahrer krachte mit seinem Wagen in den BMW und katapultierte diesen seitlich gegen den Lkw.

Der BMW verkeilte sich an dem Sattelzug und wurde mehrere hundert Meter mitgeschleift. Rettungskräfte kümmern sich um die Verletzten. Zur genauen Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter beauftragt.

Der Verkehr wird am Kreuz Münster-Nord abgeleitet. Die Polizei bittet Ortskundige, auf mögliche Alternativrouten auszuweichen.

Wie die Polizei mitteilte, ist die Bergung der Fahrzeuge mittlerweile abgeschlossen und ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dortmund wird ab 16.30 Uhr freigegeben. Die Sperrung der Autobahn 1 wirkte sich negativ auf den Verkehrsfluss im Stadtgebiet aus. Besonders auf der B 54 und dem Schiffahrter Damm ist es voll.

Fünf Verletzte nach Unfall auf A1

1/5
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 wurden fünf Personen verletzt, drei davon schwer.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Nach bisherigen Erkenntnissen kam der Fahrer eines Sattelzuges mit seinem Gefährt vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Hier erfasste er einen BMW, der auf die linke Spur und dann gegen die Betonmittelwand geschleudert wurde.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Der BMW verkeilte sich an dem Sattelzug und wurde mehrere hundert Meter mitgeschleift.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Zur genauen Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter beauftragt.

    Foto: Wilfried Gerharz
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5686223?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker