Münster
Eile bei Verträgen für Berlin

Münster -

Jetzt geht es mit Hochdruck weiter: Noch vor der Sommerpause sollen die Kaufverträge über die Kasernengrundstücke in Gievenbeck und Gremmendorf den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags erreichen. Dafür muss der Stadtrat die entsprechenden Vorlagen in seiner Sitzung am 16. Mai absegnen.

Mittwoch, 25.04.2018, 20:18 Uhr aktualisiert: 26.04.2018, 09:26 Uhr
Münster: Eile bei Verträgen für Berlin
Die Oxford-Kaserne in Gievenbeck von oben Foto: Matthias Ahlke

Diesen Fahrplan – „ehrgeizig und sportlich“ – stellte Immobiliendezernent Matthias Peck am Mittwoch im Liegenschaftsausschuss des Rates vor. Um dieses Ziel zu erreichen, treffen sich am 8. Mai Liegenschafts- und Planungsausschuss zu einer Sondersitzung im Stadtweinhaus.

In der vorletzten Woche hatten Oberbürgermeister Markus Lewe für die Stadt und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben die Kaufverträge über die beiden ehemaligen Kasernenflächen unterschrieben. Jetzt müssen die politischen Gremien in Münster und Berlin ihr Okay geben.

Die Vorsitzende des Liegenschaftsausschusses, Carola Möllemann-Appelhoff, warb angesichts der Bedeutung der Entscheidung, bei den Ratsvertretern um Verständnis für die Eile.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5687710?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker