Shopping Queen
Finaltag: Glitzer ist das neue Schwarz

Münster -

Wer erobert Münsters "Shopping Queen"-Thron? Bevor Modedesigner Guido Maria Kretschmer die Siegerin in der letzten Folge der aktuellen TV-Staffel auf "Vox" kürte, musste Kandidatin Tanja ein möglichst schräges Outfit zusammenstellen. Und so viel schon vorweg: Sie sah blendend aus. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Freitag, 27.04.2018, 17:00 Uhr aktualisiert: 27.04.2018, 20:00 Uhr
Shopping Queen: Finaltag: Glitzer ist das neue Schwarz
"Shopping Queen"-Teilnehmerin Tanja im Glitzerrausch. Foto: MG RTL D/Constantin Ent.

Tag 5 und damit Finaltag war am Freitag bei der Münster-Ausgabe von "Shopping Queen". Vier Kandidatinnen hatten seit Montag bereits jeden Tag ihren Look zum Motto "Ganz schön schräg - kombiniere ein asymmetrisches Outfit“ zusammengestellt.

Am Freitag war Tanja aus Ascheberg an der Reihe. Zusammen mit ihrer Shoppingbegleitung Christiane rannte die 46-Jährige durch die Innenstadt, denn sie hatte nur vier Stunden Zeit. Für die beiden Frauen stand eine Sache vorher schon fest: Es sollte ein Kleid werden - und es musste glitzern.

Glitzer soweit das Auge reicht

Gesagt getan. Das dritte Kleid war Tanjas absoluter Favorit. Natürlich: Es funkelte. Doch Guido sah da ein Problem. Der Längenunterschied zwischen vorne und hinten war für den Mode-Profi nicht asymmetrisch genug: „Die schwächste Interpretation des Mottos bis jetzt“ Aber die Bankangestellte hat eine Idee: Der Schneider muss nochmal ran und vorne ein bisschen rumschnippeln. Und siehe da: Auch Guido ist jetzt zufrieden. Jetzt fehlt noch der passende Schmuck. Und auch hier ist Tanjas Vorliebe für Glitzer nicht zu übersehen: Alles, was sie kauft, schimmert und blinkt. 

Der Facebook-Post wird geladen

Als die Bankangestellte dann den anderen Mädels ihr schräges Outfit präsentiert, fallen diese fast vom Stuhl. Geblendet von dem ganzen Glitzer schaffen es Tamara, Marina, Antje und Alina aber trotzdem einen Blick auf das Kleid zu werfen und sind sehr zufrieden. „Ich finde das Motto ist zu 100 Prozent erfüllt worden“, lobt Antje.

Nach der Punktevergabe durch die Kandidatinnen steht Marina ist mit einem Punkt Vorsprung auf Platz eins - dicht gefolgt von Antje, gleichauf auf Rang vier sind Tamara und Tanja.

Auf nach Berlin

Entschieden ist aber noch lange nichts, denn jetzt geht es für alle nach Berlin ins "Shopping Queen"-Studio zu Guido Maria Kretschmer. Sichtlich nervös warten die Damen in ihren schrägen Klamotten auf den Modedesigner, bis er den Laufsteg entlangkommt und seine Punkte verteilt. Tamara belegt den fünften, Tanja den vierten Platz und Aline folgt als Drittplatzierte.

Jetzt wird es noch spannender. Wer wird die siebte "Shopping Queen" von Münster? Mit nur einem Punkt Vorsprung war es ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen, das letztendlich die 78-jährige Antje aus Münster gewonnen hat. Und die kann es kaum fassen: „Ich bin ganz überrascht“.

Damit ist die taffe Seniorin nicht nur die älteste Teilnehmerin aller Zeiten - sondern auch die älteste Frau, die je den Titel „Shopping Queen“ tragen darf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5692359?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker