Katholikentag 2018
Bedenken wegen Brandschutz: Gästequartier in Roxel statt Wolbeck

Münster -

Erst sollten 800 Katholikentaggäste im Schulzentrum Wolbeck untergebracht werden, dann nur noch 650 – jetzt steht das Schulzentrum Wolbeck gar nicht mehr als Gemeinschaftsquartier zur Verfügung. Stattdessen springt das Roxeler Pendant in die Bresche.

Sonntag, 29.04.2018, 12:00 Uhr aktualisiert: 29.04.2018, 12:06 Uhr
Katholikentag 2018: Bedenken wegen Brandschutz: Gästequartier in Roxel statt Wolbeck
Das Schulzentrum Wolbeck ist als nächtliches Schlafquartier für bis zu 600 Katholikentagsgäste nicht geeignet. Zu dieser Auffassung sind die Veranstalter in Absprache mit den städtischen Behörden gekommen. Foto: -isa-

Roxel war bis vor wenigen Tagen noch überhaupt nicht als Standort für die Unterbringung auswärtiger Katholikentaggäste vorgesehen. Etwa 350 Katholikentagbesucher werden jetzt nach Auskunft von Reiner von Borzyskowski, Leiter der Roxeler Friedensreich-Hundertwasser-Schule, im Schulzentrum an der Tilbecker Straße untergebracht.

Schlafgelegenheiten werden in den Klassenräumen der früheren Realschule eingerichtet. Klassenzimmer der einstigen Hauptschule werden einen Frühstücksbereich beherbergen, und in den Sporthallen des Schulzentrums werden die Sanitäreinrichtungen genutzt. Laut Borzyskowski fanden aus Sicherheitsgründen Begehungen des Schulzentrums statt. Dabei seien unter anderem Rauchmelder ergänzt worden.

Kalt erwischt von Planänderung

Thomas Arzner, Sprecher der Katholikentags-Organisatoren, bestätigt, dass Gäste für insgesamt vier Nächte im Roxeler Schulzentrum einquartiert werden. Nach seinen Informationen sollen es sich allerdings nur um 250 Personen handeln.

Das Schulzentrum Wolbeck wurde von der Planänderung kalt erwischt. „Wir hätten gerne als Unterkunft bereitgestanden und hatten auch schon alle Vorkehrungen getroffen“, berichtet der stellvertretende Schulleiter des Gymnasiums Wolbeck, Jürgen Velsinger.

Themen-Special

Ausschlaggebend war letztlich der Brandschutz. Übernachtungen, wie sie während des Katholikentages geplant sind, gehen über eine normale schulische Nutzung hinaus. Die Fluchtwege seien nicht sichergestellt, habe das Amt für Immobilienmanagement festgestellt, so Velsinger.

Diese Promis kommen zum Katholikentag 2018

1/26
  • Viele Prominente unterschiedlicher Genres haben bereits zugesagt, vom 9. bis 13. Mai 2018 zum Katholikentag nach Münster zu kommen, darunter Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, Sängerin Leslie Clio, Ayman Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime), Kardinal Reinhard Marx, Entertainer Götz Alsmann und ZDF-Journalistin Bettina Schausten.

    Foto: gap (Montage)
  • Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und bis 2017 Bundestagspräsident

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Markus Lewe, Münsters Oberbürgermeister, und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Frank Bsirske, Vorsitzender der Gewerkschaft ver.di

    Foto: dpa
  • Franz Müntefering, ehemaliger Bundesvorsitzender der SPD

    Foto: dpa
  • Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der deutschen Bischofskonferenz

    Foto: dpa
  • Jörg Schönenborn, Fernsehdirektor des WDR

    Foto: dpa
  • Kasper König, Kurator der Skulptur-Projekte Münster

    Foto: dpa
  • Bettina Schausten, Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios in Berlin

    Foto: ZDF / Klaus Weddig
  • Dr. med. Eckart von Hirschhausen, Kabarettist

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Götz Alsmann, Entertainer

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Leslie Clio, Sängerin

    Foto: dpa
  • Manfred Lütz, katholischer Theologe und Buchautor

    Foto: dpa
  • Ayman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland

    Foto: dpa
  • Andreas Steinhöfel, Schriftsteller

    Foto: Dirk Steinhöfel
  • Julia Klöckner, Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag Rheinland-Pfalz

    Foto: dpa
  • Frank Walter Steinmeier, Bundespräsident

    Foto: dpa
  • Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag

    Foto: dpa
  • Hermann Gröhe, geschäftsführender Bundesgesundheitsminister

    Foto: dpa
  • Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland

    Foto: dpa
  • Prof. Mouhanad Khorchide, Leiter des Zentrums für Islamische Theologie und Professor für
    Islamische Religionspädagogik in Münster

    Foto: dpa
  • Margot Käßmann

    Foto: dpa
  • Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern für Bau und Verkehr

    Foto: dpa
  • Monika Grütters, Staatsministerin, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

    Foto: dpa
  • Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

    Foto: dpa
  • Pater Anselm Grün OSB

    Foto: dpa
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5692301?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker