Feuerwehreinsatz
Remise stand in Flammen

Münster -

Meterhohe Flammen loderten in der Nacht zum Sonntag am Himmel in der Aaseestadt. Auf dem Gelände der Canisius-Bruderschaft am Canisiusweg war am Samstag gegen 22 Uhr ein große Remise in Brand geraten.

Sonntag, 29.04.2018, 10:23 Uhr aktualisiert: 29.04.2018, 17:33 Uhr
Feuerwehreinsatz: Remise stand in Flammen
Die Remise am Canisiushaus in Mecklenbeck wurde durch das Feuer komplett zerstört. Foto: Br. Ludwig Lefering

Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort sahen die Einsatzkräfte den Feuerschein unweit des Aasees. Als sie eintrafen, stand die komplette Remise in einem Innenhof neben dem Canisiushaus bereits in Vollbrand. Auch ein abgestelltes Fahrzeug war nicht mehr zu retten. 

Nachdem klar war, dass sich keine Personen in der Remise befanden, wurde ein massiver Löscheinsatz mit insgesamt vier Trupps unter Atemschutz eingeleitet. So konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus und eine Wallhecke erfolgreich verhindert werden.

Die Löschwasserversorgung war schwierig, da der Hydrant rund 200 Meter vom Einsatzort entfernt war. Ein weiteres Tanklöschfahrzeug wurde nachbeordert, parallel dazu die Wasserversorgung aufgebaut. Es dauerte gut zwei Stunden, bis die letzten Glutnester gelöscht waren.

Die Berufsfeuerwehr war mit zwei Löschzügen aktiv, unterstützt wurden die Helfer von den Freiwilligen der Feuerwehr Mecklenbeck. Der Schaden wird von der Feuerwehr auf 75.000 Euro geschätzt, die Brandursache ist unklar. Noch in der Nacht traf die Kripo ein und begann mit den Ermittlungen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5694090?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker