Coverband Cadillac beim Katholikentag aktiv
Eine Rock‘n‘Roll-Band in Friedensmission

Münster -

Nein, sie spielen keine Kirchenmusik, sondern die Klassiker der Beatles und der Stones. Auch Chuck Berry, James Brown sowie The Hollies, The Doors und The Monkees stehen auf der Setliste, wenn die sechs Jungs von der münsterischen Band Cadillac ein Konzert geben.

Samstag, 05.05.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 06.05.2018, 16:06 Uhr
Die Jungs von Cadillac freuen sich auf ihren prominenten Auftritt beim Katholikentag (v.l.): Stephan Siebenkotten-Dalhoff, Erik Lohmar, Rudi Lück, Norbert Nowack, Jürgen Stehling und Walter Lindenbaum.
Die Jungs von Cadillac freuen sich auf ihren prominenten Auftritt beim Katholikentag (v.l.): Stephan Siebenkotten-Dalhoff, Erik Lohmar, Rudi Lück, Norbert Nowack, Jürgen Stehling und Walter Lindenbaum. Foto: Cadillac

Trotzdem freut sich Keyboarder Walter Lindenbaum ganz besonders auf einen Auftritt ihm Rahmen des ­Katholikentages. Am 11. Mai (Freitag) wollen sie zur besten Zeit von 18.30 bis 20.15 Uhr die Caritasbühne auf dem Stubengassenplatz rocken. „So ein Open-Air-Konzert ist schon eine besondere Herausforderung.“

Dass die in Münster seit Jahrzehnten aktive Band den Sprung in das Kulturprogramm des Katholiken­tages geschafft hat, verdankt sie ihrem Gitarristen und Sänger Stephan Siebenkotten-Dahlhoff, der früher bei der Caritas gearbeitet hat.

Bei der Programmgestaltung hätten sich die Verantwortlichen der Caritas an die musikalischen Ambitionen ihres ehemaligen Kollegen erinnert und bei Cadillac angefragt, plaudert Lindenbaum aus dem Nähkästchen.

Auch thematisch ergeben sich nach seiner Meinung viele Anknüpfungspunkte, denn passend zum Leitwort des Katholikentages, „Suche Frieden“, will Cadillac in das Programm auch die großen Friedenshymnen der Pop-Geschichte einbauen. Zeitlich eingrenzen kann man die Covermusik auf die Jahre 1955 bis 1972. Aus dieser Zeit beherrschen die sechs Musiker über 100 Songs.

Früher konzertierte Cadillac etwa 30 Mal im Jahr. Da alle Mitglieder inzwischen in die Jahre gekommen sind, begnügt man sich inzwischen mit zehn Auftritten. Klassische Events sind Oldie-Partys, Stadtfeste oder Kneipenauftritte.

Während üblicherweise ein eingefleischtes Stammpublikum Cadillac die Treue hält, rechnet Walter Lindenbaum beim Auftritt auf dem Stubengassenplatz mit einem große Lauf- und ­Gelegenheitspublikum. „Das macht die Sache richtig spannend“, hofft er darauf, dass der Funke überspringt. Der Funke des Friedens, aber natürlich auch das spezielle Feeling des guten alten Rock‘n‘Roll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5709800?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker