Button für auskunftsfreudige Münsteraner zum Katholikentag
Frag gerne mal die Münsteraner

Münster -

„Ist das der Erbdrostenhof oder das Schloss?“, „Wo geht‘s am schnellsten zum Bahnhof?“, „Was sind das für Käfige am Kirchturm?“ – auch in Zeiten von Google fragen Gäste in der Stadt gerne mal bei den Münsteranern nach, wenn sie sich auf die Schnelle orientieren möchten oder überraschende Entdeckungen bei ihrem Stadtbummel machen.

Samstag, 05.05.2018, 12:00 Uhr aktualisiert: 06.05.2018, 16:06 Uhr
„Ich bin Münsteraner. Frag mich gerne!“: Marike, Jasmine, Fabian und Valerie haben den neuen Münster-Button ausprobiert.
„Ich bin Münsteraner. Frag mich gerne!“: Marike, Jasmine, Fabian und Valerie haben den neuen Münster-Button ausprobiert. Foto: Stadt Münster

Damit ratsuchende Be­sucher und mitteilsame Münsteraner leichter zusammenfinden, startet Münster-Marketing ein neues Gast­geberprojekt. Die Anregung dazu kam aus der Bevölkerung: Ab sofort gibt es den „Münster-Button“ als Erkennungszeichen für auskunftsfreudigen Bürger, heißt es in einer Pressemitteilung.

Postkarten mit dem abziehbaren Klebe-Button „Ich bin Münsteraner. (Alternativ Münsteranerin) Frag mich gerne!“ in zwei Farben sind in der Münster-Information und in der Tourist-Information im Rathaus erhältlich. „Wir verstehen die Aktion als kleine Willkommens-Geste für Gäste von außerhalb“, so die Leiterin von Münster Marketing, Bernadette Spinnen. Der Münster-Button wird auch an den Informationsstellen des Katholikentags und in vielen Pfarr­gemeinden ausliegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5709808?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker