Aktion am Bahnhof
Fitness-Check und Beratung

Münster -

Gesunde Ernährung ist das Thema einer Aktionswoche im Hauptbahnhof. Interessenten können sich auch einem Fitness-Check unterziehen.

Dienstag, 15.05.2018, 21:00 Uhr
Eileen Hoja berät in der Aktionswoche der Gemeinschaft „Einkaufsbahnhof“ Interessierte über gesunde Ernährung und bietet einen Fitness-Chek an. Hier steigt ein Besucher auf die Spezial-Waage.
Eileen Hoja berät in der Aktionswoche der Gemeinschaft „Einkaufsbahnhof“ Interessierte über gesunde Ernährung und bietet einen Fitness-Chek an. Hier steigt ein Besucher auf die Spezial-Waage. Foto: kv

Der schnell am Bahnhof gekaufte Snack hat nicht eben das Image, gesund zu sein. Eileen Hoja weiß das nur zu gut. Die Ernährungsberaterin ist in dieser Woche am Hauptbahnhof präsent und bietet Besuchern des Bahnhofs kostenlos Beratung zur gesunden Ernährung an.

Interessenten können am Stand in der Haupthalle mit einer sogenannten Bioimpedanzanalyse einen Fitness-Check vornehmen lassen. Eine Spezialwaage misst nicht nur das Körpergewicht, sondern auch Körperfettanteil, Muskelmasse, Wasseranteil, Knochenmasse und das Fett im Bauch- und Rumpfraum, das Viszeralfett.

Aktion „Einkaufsbahnhof“

Aus den ermittelten Werten und gemessen an den Daten der Durchschnittsbevölkerung ergibt sich laut Hoja auch das „metabolische Alter“, das im besseren Fall niedriger als das tatsächliche Alter, aber eben je nach Körperzustand auch höher ausfallen kann.

Körperliche Fitness hat viel mit Ernährung zu tun – und darum geben Hoja und ein Kollege Interessierten bis Freitag jeweils von 11 bis 19 Uhr auch Ernährungstipps.

Dauerbaustelle Hauptbahnhof

1/21
  • Der Nordtunnel des münsterischen Hauptbahnhofs wird bald geschlossen – und nicht vor 2021 wieder geöffnet.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem Haupteingang des Bahnhofs wird seit Dienstag gebaut. Bis Ende Mai wird eine 700 Quadratmeter große Fläche neu gepflastert.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Dabei handelt es sich allerdings nicht um die endgültige Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die soll frühestens angegangen werden, wenn das Investoren-Projekt auf der Ostseite des Hauptbahnhofs fertiggestellt ist – voraussichtlich im Jahr 2021.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke
  • Dauerbaustelle Hauptbahnhof Foto: Matthias Ahlke

Auf einem Bildschirm am Stand werden Produkte der Geschäfte im Bahnhof beworben, die den Test der Ernährungsberater bestanden haben, also als gesund gelten können. „Wir haben in jedem Geschäft ein gesundes Produkt gefunden, das wir empfehlen“, sagt Hoja. Ausnahmen seien lediglich die beiden im Bahnhof ansässigen Filialen von Fastfood-Ketten.

Die Botschaft der Aktion „Einkaufsbahnhof“, die bundesweit an großen Bahnhöfen durchgeführt wird: Auf dem Weg zum Zug muss es nicht zwingend der schnelle Burger, ein Schokoriegel oder eine Tüte Chips sein. Auch eilig Reisende können sich am Bahnhof gesund verpflegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5743134?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker