Jahrhundert-Phänomen
Mai war so warm wie seit 1889 nicht mehr

Münster -

Nun ist er zu Ende, der Jahrhundert-Mai, der so schön war, dass man sich wohl noch lange an ihn erinnern wird. An 21 Tagen zeigte das Thermometer mehr als 20 Grad an, drei Mal sogar mehr als 30 Grad. Dazu gab es viel mehr Sonne als üblich – und deutlich weniger Regen.

Donnerstag, 31.05.2018, 10:01 Uhr aktualisiert: 31.05.2018, 10:10 Uhr
Jahrhundert-Phänomen: Mai war so warm wie seit 1889 nicht mehr
Foto: Lisa Stetzkamp

Die Durchschnittstemperatur lag in Münster bei 16,8 Grad – das sind 3,2 Grad mehr als bei einem durchschnittlichen Mai. Um einen vergleichbar schönen Wonnemonat zu finden, muss man in der Wetterhistorie weit zurückblicken. Einen so prächtigen Mai gab es in Deutschland zuletzt 1889, berichtet der Deutsche Wetterdienst. Also vor 129 Jahren. Damals wurde der Eiffelturm eröffnet, van Gogh malte seine Sonnenblumen-Gemälde, und in den USA tobten Kämpfe zwischen Cowboys und Indianern. . .

Zurück zum Wetter. Bereits der April 2018 war ein Rekordmonat, er war so warm wie zuletzt 1881. Nun also ein erneuter Rekord. Verantwortlich für das schöne Wetter der vergangenen vier Wochen war ein riesiges Hochdruckgebiet über Mittel- und Nordeuropa, das die für nasses und kühles Wetter gefürchteten Island-Tiefs fernhielt.

Knapp von Gewittern verschont

Vor allem in der zweiten Monatshälfte wurde es allerdings auch zunehmend schwüler. Von schweren Gewittern blieb Münster jedoch verschont – zum Teil nur ganz knapp.

Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern

1/36
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke
  • Hochsommer-Wochenende im Frühling mit Badevergnügen am Kanal und in den Freibädern Foto: Matthias Ahlke

Nur ein einziges Mal gab es im Mai 2018 kräftigen Regen: am 13. Mai, kurz nach dem Abschlussgottesdienst des 101. Deutschen Katholikentages. Innerhalb kurzer Zeit kamen 40 Liter Niederschlag vom Himmel. Geringe, teils nur minimale Regenmengen fielen an lediglich sieben weiteren Tagen. Insgesamt kamen im Mai 2018 gerade mal 50 Liter Niederschlag zusammen.

Sonnig wie zuletzt 1992

Entsprechend üppig schien die Sonne. 283,8 Stunden lachte sie vom Himmel – ähnlich sonnig war der Mai zuletzt im Jahr 1992, der damals einen sonnigen und warmen Sommer einläutete. Wie es allerdings in diesem Jahr weitergeht, ist aktuell noch vollkommen unklar.

Am heißesten war es in Münster übrigens am 29. Mai – 32 Grad zeigte das Thermometer des Deutschen Wetterdienstes an. Die tiefste Temperatur wurde in der Nacht auf den 2. Mai gemessen – zwei Grad.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5780289?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker