Busunfall mit 16 Verletzten
Kein Hinweis auf Defekt bei Technik

Münster -

Keine Hinweise auf technischen Defekt: Die beiden nach dem Busunfall mit 16 Verletzten sichergestellten Fahrzeuge haben der Polizei keine weiteren Erkenntnisse gebracht.

Montag, 18.06.2018, 07:00 Uhr
 
  Foto: hpe

Sowohl der Bus, dessen Fahrer offenbar ein Stauende auf der Warendorfer Straße in Höhe Umgehungsstraße zu spät erkannt hatte, als auch das von diesem beschädigte Fahrzeug wiesen keine technischen Defekte an der Beleuchtung oder anderweitig auf. Es gebe keine Hinweise, erklärte eine Polizei-Sprecherin auf Nachfrage.

Vor zwei Wochen (4. Juni) hatte der Unfall mitten im Berufsverkehr für einen Großeinsatz der Rettungskräfte gesorgt. Rund 50 Rettungsdienst- und Feuerwehrkräfte sowie drei Notärzte waren nach Angaben der Stadt Münster ausgerückt.

Vier schwerer und zwölf leicht Verletzte mussten infolge des Auffahrunfalls zunächst vor Ort und einige später im Krankenhaus behandelt werden.

Schwerer Busunfall auf Warendorfer Straße

1/6
  • 18 Menschen sind am Montag (4.6.2018) bei einem Unfall auf der Warendorfer Straße verletzt worden.

    Foto: hpe
  • Ein Linienbus war auf mehrere Autos aufgefahren. In den Autos wurden drei Personen verletzt, im Bus gab es 15 Verletzte.

    Foto: hpe
  • Der Unfall geschah genau an der Stelle, wo das Unwetter die Bahntrasse unterspült hatte.

    Foto: hpe
  • Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz, die Straße war mehrere Stunden voll gesperrt.

    Foto: hpe
  • Der Busfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

    Foto: dpa
  • Gegen 21 Uhr war die Unfallstelle geräumt.

    Foto: dpa
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5828025?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker