Raubüberfall
Mit Messer bewaffneter Räuber wurde mit Fußtritten zur Flucht getrieben

Münster -

Vorbildlich war das Verhalten eines Laden-Inhabers zwar nicht - aber sehr mutig: Mit Fußtritten setzte sich dieser gegen einen Räuber, der mit gezücktem Messer vor ihm stand und Bargeld forderte, zur Wehr. Mit Erfolg.

Dienstag, 19.06.2018, 16:37 Uhr
(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: dpa

Überfall am Montagabend: Der Täter betrat laut Bericht der Polizei gegen 18.40 Uhr ein Geschäft an der Hafenstraße und rannte dann plötzlich mit einem Messer in der Hand auf den Inhaber zu.

Er verlangte die Herausgabe von Bargeld - hatte aber wohl nicht mit dieser Reaktion gerechnet: Der 53-jährige Inhaber des Geschäftes weigerte sich, ihm das Geld auszuhändigen, trat daraufhin mehrfach nach dem Räuber und drängte ihn so zurück zum Ausgang. Der Unbekannte flüchtete Richtung Dammstraße.

Polizei rät, Gefahrensituation zu meiden

Der Täter ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und mit einer schwarzen Kapuzenjacke, einer schwarzen Hose und Turnschuhen bekleidet. Sein Gesicht hatte der Unbekannte mit einem schwarz-weißen Tuch bedeckt.

Der Geschäfts-Mitarbeiter wurde zwar nicht verletzt. Grundsätzlich jedoch rät die Polizei Betroffenen, in solchen Bedrohungssituationen keine Gefahr einzugehen, den Forderungen des Täters nachzukommen und danach direkt die Polizei unter der Telefonnummer „110“ zu verständigen.

Hinweise zur Tat am Montagabend nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5834200?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker