Sparkasse Münsterland Ost
Gewinnausschüttung: 6,9 Millionen Euro für die Region

Münster -

Auch 2018 fließt ein Teil des Gewinns, den die Sparkasse Münsterland Ost im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftet hat, wieder zurück in die Region: Die Sparkassen-Zweckverbandsversammlung gab grünes Licht für eine Ausschüttung von insgesamt 6,9 Millionen Euro und folgte damit dem gemeinsamen Vorschlag von Vorstand und Verwaltungsrat, heißt es in einer Pressemitteilung.

Dienstag, 26.06.2018, 19:22 Uhr aktualisiert: 27.06.2018, 09:01 Uhr
Über eine Ausschüttung in Höhe von 6,9 Millionen Euro freuen sich (v.l.) Vorstandsvorsitzender Markus Schabel, Landrat Dr. Olaf Gericke, Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung, und Oberbürgermeister Markus Lewe, Vorsitzender des Sparkassen-Verwaltungsrates.
Über eine Ausschüttung in Höhe von 6,9 Millionen Euro freuen sich (v.l.) Vorstandsvorsitzender Markus Schabel, Landrat Dr. Olaf Gericke, Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung, und Oberbürgermeister Markus Lewe, Vorsitzender des Sparkassen-Verwaltungsrates. Foto: Sparkasse Münsterland Ost

Nach der aufgrund bilanzieller Sondereffekte einmalig höheren Ausschüttung in 2017 erreicht diese damit annähernd den Umfang der vergangenen Jahre, in denen die Sparkasse je rund sieben Millionen Euro an ihre Träger überweisen konnte.

Gemäß den Anteilen an der Sparkasse stehen der Stadt Münster damit in diesem Jahr etwa 4,8 Millionen Euro für die Realisierung gemeinwohlorientierter Projekte zur Verfügung.

„Die Ausschüttung bewegt sich trotz herausfordernder Rahmenbedingungen weiterhin auf einem hohen Niveau. Angesichts des zunehmenden wirtschaftlichen Drucks ist das alles andere als eine Selbstverständlichkeit, sondern vielmehr das Ergebnis einer konsequenten Zukunftsausrichtung der Sparkasse, die sich und ihre Angebote permanent weiterentwickelt“, betont Landrat Dr. Olaf Gericke, Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung.

Zufrieden zeigt sich auch der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe: „Die Beteiligung am Sparkassen-Gewinn ermöglicht es den Trägern, in die Lebensqualität vor Ort zu investieren. Auf diese Weise schafft die Leistungsfähigkeit der Sparkasse zusätzliche Gestaltungsspielräume in den Kommunen, die den Menschen in Münster und im Kreis Warendorf nachhaltig zugute kommen“, so Lewe.

Die zahlreichen Herausforderungen in der Finanzbranche wie etwa anhaltende Niedrigzinsen, steigende regulatorische Auflagen und die voranschreitende Digitalisierung, bedürften immer größerer Anstrengungen, damit die Sparkasse auch künftig gut aufgestellt ist, unterstreicht Markus Schabel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münsterland Ost: „Wir werden deshalb mit Blick auf unseren öffentlichen Auftrag weiter unsere ganze Kraft dafür einsetzen, auch unter erschwerten Bedingungen für die Menschen in der Region Zukunft gestalten zu können“, verspricht der Sparkassen-Chef.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5853955?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker