Bußgeld verhängt
Polizei stoppt Fixie-Bahnrad-Fahrer zwei Mal

Münster -

Fixie-Rad fahren im öffentlichen Straßenverkehr ist verboten. Einem 27-Jährigen in Münster war das egal. Die Polizei Münster stoppte ihn gleich zwei Mal am Dienstag.

Mittwoch, 27.06.2018, 16:31 Uhr aktualisiert: 27.06.2018, 16:47 Uhr
Bußgeld verhängt: Polizei stoppt Fixie-Bahnrad-Fahrer zwei Mal
Symbolbild Foto: dpa

Ein Fixie-Rad ist puristisch ausgestattet, hat keine Bremsen, keine Beleuchtung und einen starren Gang. Das Fahren im öffentlichen Straßenverkehr ist deshalb verboten. Einem 27-Jährigen war das offenbar egal. Die Polizei erwischte ihn am Dienstagmittag um 11.42 Uhr auf der Adenauerallee und verhängte ein Bußgeld. Einsichtig schob er laut Polizeibericht vom Mittwoch sein Bahnrad weiter.

Die Einsicht hielt allerdings nur 17 Minuten an. "Ein Motorrad-Polizist stoppte den 27-Jährigen erneut auf dem Fixie-Rad am Albersloher Weg." Der Polizist ergänzte dementsprechend die Anzeige und erhöhte das Bußgeld.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5855743?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker