Steffi Stephan bei MTV-Unplugged
Keine Panik trotz Schmerzen

Münster -

Die Legende lebt! Der Musiksender MTV zeichnet ab Mittwoch in Hamburg das zweite Unplugged-Konzert von Udo Lindenberg und seinen musikalischen Gästen auf. Mit dabei ist Udos Kumpel Steffi Stephan, der allerdings die Zähne zusammenbeißen muss.

Montag, 02.07.2018, 20:00 Uhr aktualisiert: 02.07.2018, 20:07 Uhr
Steffi Stephan beißt die Zähne zusammen: Der Panikrocker freut sich auf die Aufzeichnungen für Udo Lindenbergs neues Unplugged-Konzert, bei dem der Jovel-Chef mit lädierter Schulter den Bass spielen wird.
Steffi Stephan beißt die Zähne zusammen: Der Panikrocker freut sich auf die Aufzeichnungen für Udo Lindenbergs neues Unplugged-Konzert, bei dem der Jovel-Chef mit lädierter Schulter den Bass spielen wird. Foto: Oliver Werner

Die Verkaufszahlen der letzten Unplugged-Aufzeichnung von Udo Lindenberg und seinen musikalischen Gästen für den Musiksender MTV im Jahr 2011 gingen durch die Decke. Das Album von dem Konzertmitschnitt, das wochenlang auf Platz 1 stand, wurde über eine Million Mal verkauft und zählt auch zu den meistverkauften Videoalben in Deutschland.

Ab Mittwoch wird an der Fortsetzung der Legende gestrickt, wenn an drei Tagen in der Hamburger Kampnagel-Fabrik erneut der Stecker gezogen wird – für „MTV Unplugged 2“.

50.000 Karten-Anfragen

50.000 Karten-Anfragen gibt es. Zwei Karten werden im Internet für 1200 Euro gehandelt, weil bei beiden Konzerten und der Generalprobe nur jeweils mehrere Hundert Zuschauer dabei sein können, wenn sich die Kulturfabrik in ein Segelschiff verwandelt. Und einer darf an Bord der „Paniksailors“ nicht fehlen: Udos enger Kumpel Steffi Stephan, der wie immer den Bass zupft.

Steffi und Udo verbindet eine lebenslange Freundschaft. Egal, ob bei den großen Stadiontouren oder in den ausverkauften Hallen – Jovel-Chef Steffi Stephan ist im Panikorchester dabei, wenn Udo die Bühne rockt.

Diesmal allerdings muss Panikrocker Steffi auf die Zähne beißen. Seit Wochen schmerzt ihn die linke Schulter, gemein für einen Bassisten („Links ist meine Spielhand“). Und das kam so: Gemeinsam mit Keyboarder Jean Jacques Kravetz sowie mit Udos Leibarzt Dr. Andreas Pauly hatte sich Steffi Stephan in einer Whats-App-Gruppe zum Fasten verabredet. Die ganze Fastenzeit hindurch. Ausbaldowert hatten sie das bei einer Karibik-Kreuzfahrt mit Lindenberg.

"Helden suchen wir hier nicht"

Steffis Gewicht fiel von 84,5 auf 80,2 Kilo. Alles gut, nur nicht der Sport. An der Mucki-Maschine riss sich der Panikrocker eine Sehne der linken Schultern an, dazu kam eine Schleimbeutel-Entzündung. Autsch! Stephan musste in der Raphaelsklinik unters Messer. Ein Stück der Sehne ist weg. „Helden suchen wir hier nicht“, hatte ihm eine Ärztin gesagt, als er keinen Schmerztropf haben wollte.

Udo Lindenberg - eine Karriere in Bildern

1/27
  • Udo Lindenberg wurde am 17.5.1946 in Gronau geboren. Seit 1968 lebt er überwiegend in Hamburg. 1971 veröffentlichte er seine erste Platte mit Steffi Stephan am Bass. Es folgten viele weitere und bis heute überrascht er immer wieder mit neuen Werken.

    Udo Lindenberg ist politisch sehr engagiert, erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wird als einer der wichtigsten Kulturschaffenden Deutschlands angesehen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Udo Lindenberg stand am 9. November 2014 beim Bürgerfest vor dem Brandenburger Tor in Berlin auf der Bühne. Mit zahlreichen Veranstaltungen wurde der 25. Jahrestag des Mauerfalls gefeiert.

    Foto: dpa
  • Am 31. März 2012 gab Udo Lindenberg mit seinem Panikorchester das zweite von drei ausverkauften Konzerten in der Lanxess-Arena in Köln. Diese drei Shows markierten den Abschluss der "Ich mach mein Ding"-Tournee. 

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die «3 eiligen Könige» abgebildet auf einer UNICEF-Weihnachtskarte. Lindenberg rief 2013 zur Hilfe für Kinder auf, die "in unbeschreiblichem Elend leben müssen".

    Foto: dpa
  • Am 7. Juni 2014 gab Udo Lindenberg in Düsseldorf das erste von vier Open-Air-Konzerten. Hier zu sehen mit Steffi Stephan.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Der Sänger trat am 9. November 2014 auf dem Bürgerfest vor dem Brandenburger Tor in Berlin auf. Mit zahlreichen Veranstaltungen wurde der 25. Jahrestag des Mauerfalls gefeiert.

    Foto: dpa
  • Udo Lindenberg stand am 9. November 2014 beim Bürgerfest vor dem Brandenburger Tor in Berlin auf der Bühne. Mit zahlreichen Veranstaltungen wurde der 25. Jahrestag des Mauerfalls gefeiert.

    Foto: dpa
  • Am 7. Juni 2014 gab Udo Lindenberg in Düsseldorf das erste von vier Open-Air-Konzerten.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 31. März 2012 gab Udo Lindenberg mit seinem Panikorchester das zweite von drei ausverkauften Konzerten in der Lanxess-Arena in Köln. Diese drei Shows markieren den Abschluss der "Ich mach mein Ding"-Tournee.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Der deutsche Rockmusiker und sein Panikorchester beim Auftritt in der Veranstaltung «Für den Frieden der Welt» am 25.10.1983 in Ost-Berlin im Palast der Republik. Vier Lieder durfte Lindenberg, der acht Jahre um eine Auftrittsgenehmigung in der DDR gekämpft hatte, bei dem von der FDJ organisierten Konzert singen. «Gitarren statt Knarren»: Kein Künstler hat sich so stark für die deutsche Wiedervereinigung eingesetzt wie Udo Lindenberg.

    Foto: dpa
  • Am 17.5.2006 feierte Udo seinen 60. Geburtstag.

    Foto: dpa
  • Udo Lindenberg, sein Musical-Double Serkan Kaya und Showmaster Thomas Gottschalk stießen mit Eierlikör am 12.2.2011 bei "Wetten, dass..?" in Halle (Saale) an.

    Foto: Jan Woitas/dpa
  • Der Musiker zeigt seine Comet-Trophäe am 23.5.2008 in Oberhausen bei der Verleihung des VIVA COMET 2008. Für die Preise des Musiksenders VIVA waren ausschließlich nationale Künstler nominiert. Lindenberg bekam den Preis für sein Lebenswerk.

    Foto: dpa
  • Der Rockmusiker sitzt an seinem ersten Schlagzeug vor dem von ihm gemalten Bild "Du sollst dir kein Bildnis machen" im Haus der Geschichte in Bonn. Der Musiker besichtigte die Ausstellung "Keine Panik - Udo Lindenbergs bunte Republik".

    Foto: dpa
  • Am 17. Oktober 2008 gaben Udo Lindenberg und das Panikorchester (im Bild: Steffi Stephan) in der ausverkauften Grugahalle in Essen ein Konzert im Rahmen der "Stark wie Zwei"-Tournee.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Lindenberg stand am 9.11.2013 in Berlin im Theater am Potsdamer Platz neben seiner neuen Wachsfigur, die seit dem 11.11.2013 im Madame Tussauds Berlin zu sehen ist. Der bekannte Kult-Musiker wurde von Anfang an von den Besuchern ganz oben auf die "Wunschliste" gesetzt. Zum fünften Geburtstag des Berliner Wachsfigurenkabinetts wurde damit die 100. Figur ausgestellt.

    Foto: dpa
  • Am 7. Juni 2014 gab Udo Lindenberg in Düsseldorf das erste von vier Open-Air-Konzerten in dem Jahr. Zum Konzertbeginn schwebt er übers Publikum Richtung Bühne.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • "The Dixie Devils" war die erste Band von Udo Lindenberg in seiner Heimatstadt Gronau. Bei dieser Aufnahme freuten sich die Bandmitglieder über den ersten Lohn, den sie für einen Auftritt erhalten hatten - so auch Udo Lindenberg (3.v.r.).

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Vor seiner Sanges-Karriere war Udo Lindenberg Schlagzeuger - unter anderem in Klaus Doldingers Band Passport. Deshalb setzt er sich immer noch gerne mal ans Schlagzeug - wie hier am 20. Juli 2004 in Gronau bei der Eröffnung des Rock'n'Popmuseums.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Udo Lindenberg am 16. Mai 2015 in Gronau bei der Einweihung des Lindenberg-Denkmals.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Gäste auf der Bühne: Helge Schneider und Steffi Stephan.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Seit den Anfangstagen steht Steffi Stephan aus Münster neben Udo auf der Bühne - als Bassist im Panikorchester.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die großen Bühnen gewohnt - wie hier im Düsseldorfer Fußballstadion.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die großen Bühnen gewohnt - wie hier im Düsseldorfer Fußballstadion.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Freunde: Thomas Stein, Udo Lindenberg, Steffi Stephan und Peter Maffay bei einem Fest auf Mallorca.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Bei seinem Auftritt am 10. Mai 2002 auf dem Domplatz Münster begrüßte Lindenberg auf der Bühne auch Yvonne Catterfeld.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Udo Lindenberg am 20. Juli 2004 in Gronau bei der Eröffnung des Rock'n'Popmuseums. Adresse: Udo-Lindenberg-Platz . . .

    Foto: Gunnar A. Pier

Keine Panik trotz der Schmerzen – inzwischen ist Udos Bassist fit. „Doch die eine oder andere Spritze werde ich mir an den drei Tagen wohl abholen müssen“, sagt Steffi. Eine Absage war für ihn indes keine Option. „Da wäre ich auch halbtot hingefahren“, sagt Stephan.

Steffi Stephan: Panikrocker, Jovel-Chef

1/17
  • 17. Oktober 2008: mit Udo Lindenberg in der ausverkauften Grugahalle in Essen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 17. Oktober 2008: mit Udo Lindenberg in der ausverkauften Grugahalle in Essen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Steffi Stephan versteigert ein Original seiner ersten Single "Baum Traum (...eigentlich bin ich ganz normal)" von 1975 beim Benefizkonzert "Weihnachten à la Panik" am 13. Dezember 2019 in der Jovel Music Hall, Münster, zugunsten von Archemed und Verein "Vision" zur Förderung der populären Kultur.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 4. Juni 2006: Mit Udo Lindenberg beim Abschiedskonzert im "alten Jovel" an der Grevener Straße.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Steffi Stephan, der Produzent - hier mit Karo Fruhner.

    Foto: Martin Kalitschke
  • 4. Juni 2006: Abschiedskonzert im "alten Jovel" an der Grevener Straße.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Steffi Stephan mit der Goldenen Schallplatte für Lindenbergs "MTV-Unplugged"-Konzert.

    Foto: Martin Kalitschke
  • 23. Dezember 2013: mit Dr. Walter Lindenbaum im Studio.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Stehende Ovationen beim 21. Benefizabend der Sparkasse.

    Foto: Joachim Busch
  • 17. Februar 1997: Konzert mit Udo Lindenberg im Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 5. Juni 2004: mit Thomas Stein, Udo Lindenberg und Peter Maffay bei einem Fest auf Mallorca.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 5. Juni 2006: mit Gunter Gabriel beim Abschiedskonzert im "alten Jovel" an der Grevener Straße.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 21. Juni 2013: mit Peter Maffay beim Open Air vor dem Schloss in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Immer für einen Spaß gut - wie hier im Woodstock-Dress.

    Foto: Martin Kalitschke
  • 31. März 2012: mit Udo Lindenberg in der Kölner Lanxess-Arena.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 31. Oktober 1999: mit Udo Lindenberg beim Konzert im Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Carola Kretschmer und Steffi Stephan beim Benefizkonzert "Weihnachten à la Panik" am 13. Dezember 2019 in der Jovel Music Hall, Münster, zugunsten von Archemed und Verein "Vision" zur Förderung der populären Kultur.

    Foto: Gunnar A. Pier

Lindenbergs Lieblingskumpel hat sich inzwischen eingegroovt. Jeden Tag hat er für die Konzert-Aufzeichnung geprobt. „Für mich ist die Freundschaft zu Udo ein großes Glück. Und auch, dass ich mit Musikern spielen darf, die richtige Cracks sind“, sagt er bescheiden.

Wir reden im Panikorchester nicht mehr über Wehwehchen. Der Nachteil ist, jetzt reden wir so wenig.

Steffi Stephan

Und noch einen Vorteil hat der dreitägige Trip nach Hamburg. „Wir reden im Panikorchester nicht mehr über Wehwehchen. Der Nachteil ist, jetzt reden wir so wenig“, sagt Steffi Stephan lachend.

Der Konzertmitschnitt „MTV Unplugged 2“ erscheint im Frühjahr 2019.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5873001?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker