Teilnehmer für Projekt gesucht
Haushalte erproben Klimaschutz im Alltag

Münster -

Wie lässt sich Klimaschutz im Alltag dauerhaft umsetzen? Wie lassen sich private Haushalte dazu motivieren, Neues im Zusammenhang mit Mobilität, Konsum, Ernährung, Wohnen und Energie auszuprobieren und welche Unterstützung brauchen sie? Diese Fragen untersucht die Stadt Münster mit dem im Herbst startenden Reallabor „Klimafreundliche Entscheidungen“.

Montag, 16.07.2018, 19:30 Uhr
Teilnehmer für Projekt gesucht: Haushalte erproben Klimaschutz im Alltag
Auch ein Schnupperkurs im „Verpackungsfreien Einkaufen“ ist Teil des Reallabors. Foto: Vera Szybalski, Montage: Ann-Kathrin Schriewer

Die Koordinierungsstelle für Klima und Energie (Klenko) sucht bis zu zwölf Haushalte, die an dem auf ein Jahr angelegten Projekt teilnehmen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.   

Gleichzeitig werden münsterische Unternehmen und Organisationen gesucht, die den Haushalten mit konkreten Angeboten und Aktionen zur Seite stehen. Die Palette reicht dabei vom Schnupperkurs „Verpackungsfreies Einkaufen“ über die Erprobung klimafreundlicher Mobilität bis zur Energieberatung in den eigenen vier Wänden.

Haushalte und Unternehmen, die neugierig sind und Lust haben, gemeinsam Potenzial für mehr Klimaschutz im Alltag auszuloten, können sich per E-Mail bei der Stadt melden: klimaschutz@ stadt-muenster.de, Betreff: „Haushalt“ oder „Anbieter“. Die Stadt begleitet die Haushalte und Unternehmen mit einer intensiven fachlichen Beratung. Im Januar lernen sich die teilnehmenden Haushalte bei einer Auftaktveranstaltung kennen.

Für die Teilnehmenden entstehen selbstverständlich keine Kosten. Informationen gibt es im Internet unter www.klima.muenster.de. Für Fragen steht Caroline König von der Klenko unter ✆ 0251/4 92-68 53 zur Verfügung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5912200?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker