Straßensperrungen in Münster
Eine Baustelle nach der nächsten

Münster -

Die eine Baustelle ist gerade fertig geworden, da steht die nächste schon in den Startlöchern. Autofahrer müssen sich in Münster in der nächsten Woche erneut auf Straßensperrungen einstellen.

Freitag, 20.07.2018, 12:30 Uhr aktualisiert: 20.07.2018, 12:32 Uhr
Nach drei Nächten ist es geschafft: Am Freitag kurz nach Mitternacht wurde die letzte Asphaltdecke auf der Hafenstraße unterhalb der Eisenbahnbrücken aufgebracht.
Nach drei Nächten ist es geschafft: Am Freitag kurz nach Mitternacht wurde die letzte Asphaltdecke auf der Hafenstraße unterhalb der Eisenbahnbrücken aufgebracht. Foto: hpe

Die gute Nachricht zuerst: Die Fahrbahnarbeiten an der Hafenstraße in der ersten Ferienwoche sind wie geplant gelaufen und bereits abgeschlossen. Wie die Stadt berichtet, sind dafür in der nächsten Woche zwei andere Straßen gesperrt.

Das Tiefbauamt nutzt die Vollsperrung der Geiststraße durch die Stadtwerke Münster für die Instandsetzung der Fahrbahn im so genannten Stauraum vor der Kreuzung mit der Hammer Straße am Donnerstag und Freitag der kommenden Woche (26. und 27. Juli). Da wegen der Vollsperrung nur wenig Kfz-Verkehr auf der Geiststraße fließt und spurweise gearbeitet wird, können die verbleibenden Fahrspuren den Verkehr aufnehmen. Rad- und Gehwege an der Geiststraße sind von der Sperrung nicht betroffen. Der Geh- und Radweg an der Hammer Straße stadtauswärts wird für die Bauzeit auf die Busspur verlegt.

Ottmarsbocholter Straße gesperrt

Eine weitere aktuelle Sperrung: Die Ottmarsbocholter Straße ist bereits seit Wochenbeginn von der Straße Hartmannsbrook bis zur Stadtgrenze nicht befahrbar. Die Arbeiten dort wie geplant begonnen, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. In der kommenden Woche werde der Straßenabschnitt asphaltiert. Zunächst wird am Montag (23. Juli) die erste Lage zwischen Schürhook und Hartmannsbrook aufgebracht. Ab Dienstag wird die Deckschicht zwischen Bönneweg und Stadtgrenze, am Mittwoch zwischen Schürhook und Hartmannsbrook eingebaut. Anschließend werden die Seitenstreifen angeglichen.

Radfahrer und Fußgänger können den bis zum Bönneweg vorhandenen Geh- und Radweg und ab dem Bönneweg die Umleitung in Richtung Davensberg und Ottmarsbocholt nutzen. Die Arbeiten an der Ottmarsbocholter Straße dauern voraussichtlich bis zum 27. Juli, so lange gilt auch die Vollsperrung.

Weitere Ferienbaustellen

Ende Juli und Anfang August wird es dann noch zu Vollsperrungen auf dem Albersloher Weg in Gremmendorf und auf dem Industrieweg kommen. Auch dort sind dringend Fahrbahnsanierungen notwendig. das Tiefbauamt nutzt die verkehrsärmere Ferienzeit für die Bauarbeiten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5919503?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker