Konzert im Skaters Palace
Pop-Ikone Beth Ditto trotzt tropischen Temperaturen

Powerfrau und Pop-Ikone Beth Ditto war am Mittwochabend in Münster zu Besuch. Die Ex-Frontfrau des amerikanischen Disco-Rock-Trios Gossip gastierte im Skaters Palace - und präsentierte neben den weltberühmten Gossip-Songs auch ihr erstes Soloalbum.  

Donnerstag, 26.07.2018, 11:21 Uhr aktualisiert: 26.07.2018, 12:31 Uhr
Konzert im Skaters Palace: Pop-Ikone Beth Ditto trotzt tropischen Temperaturen
Beth Ditto beim Konzert im Skaters Palace Foto: Oliver Werner

„My elbow is schwitzing“, ruft Beth Ditto in feinstem Denglisch in die Menge, bevor sie ihre Ventilatoren großzügig in Richtung des nicht minder transpirierenden Publikums dreht. Es ist sehr heiß und stickig im Skaters Palace an diesem Mittwochabend.

Doch davon völlig unbeirrt liefert die Ex-Gossip-Frontfrau in den folgenden 90 Minuten eine leidenschaftliche und energiegeladene Show.

Eine globale Ikone

Seit dem Durchbruch ihrer Ex-Band Gossip Mitte der 2000er ist Beth Ditto nicht nur in der Musikwelt ein Superstar. Durch ihr exzentrisch zur Schau gestelltes Äußeres sowie ihr Engagement für Gleichberechtigung ist sie vielmehr noch zur globalen Ikone des Feminismus und zu so etwas wie der Jeanne d’Arc der LGBT-Community geworden.

Neben diesem überlebensgroß gewordenen Image und Einsätzen als Model und Schauspielerin rückte der musikalische Aspekt bei der „fetten, feministischen Lesbe aus Arkansas“ (Selbstbeschreibung Ditto) in den letzten Jahren immer weiter in den Hintergrund. Im Skaters Palace erinnert die 37-Jährige eindrucksvoll daran, dass sie in erster Linie eine herausragende Sängerin ist.

 Solo-Songs und Gossip-Hits

Ihre besonderen stimmlichen Qualitäten betont bereits der Auftaktsong „Oh My God“ vom 2017 erschienenen Solo-Debüt „Fake Sugar“. „At first when I saw you across the crowded room, you couldn't take your eyes off me, I couldn't take my eyes off you“ - passend zu diesen Zeilen gelingt es der in ein knallrotes Bonbon-Kleid gehüllten Sängerin, ihre gut 1300 Fans von Beginn an ganz für sich einzunehmen.

Beth Ditto im Skaters Palace

1/12
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner

Es folgen ein paar weitere Solo-Songs, die die neugewonnene musikalische Vielseitigkeit der Post-Gossip-Ditto demonstrieren. Von Dance-Pop über Soul und Disco ist alles dabei. Mit Unterstützung ihrer Begleitband (Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard) und in ein rotzigeres Rock-Gewand gepresst funktionieren die neuen Stücke live sogar noch besser als auf CD.

"Heavy Cross" bietet würdigen Abschluss

Dass die Sängerin mit ihrer Begleitband auch auf Gossip-Songs zurückgreift, ist dennoch nur logisch. „Love Long Distance“, „Listen Up!“ und vor allem die Widerstandshymne „Standing in the Way of Control“ sind Evergreens und werden von den Fans im Skaters Palace begeistert mitgesungen.

Nach 15 Songs und ausgiebigem Geplauder mit dem Publikum kann schließlich auch die energiegeladene Pop-Ikone nicht mehr, verpasst diesem großen Konzert mit dem Gossip-Welthit "Heavy Cross" aber schließlich noch einen würdigen Abschluss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5933362?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker