Hitzewelle
36 Grad – Rekord verfehlt

Münster -

Der münsterische Hitzerekord aus den Jahren 2003 und 2012 – damals wurden jeweils 37,5 Grad gemessen – hat weiterhin Bestand. Nach 35,1 Grad am Dienstag zeigte das Thermometer am späten Donnerstagnachmittag 36,0 Grad an.

Donnerstag, 26.07.2018, 18:30 Uhr aktualisiert: 26.07.2018, 18:35 Uhr
Hitzewelle: 36 Grad – Rekord verfehlt
Die Hundstage haben ihren Höhepunkt erreicht. Nicht nur Zweibeiner sehen allmählich eine Abkühlung herbei. Foto: Oliver Werner

Auch wenn das nicht für einen neuen Rekordwert reichte, zählte Münster damit immerhin am zweiten Tag in Folge zu den wärmsten Orten in ganz Deutschland. Eine vorerst letzte Chance auf einen neuen Temperaturrekord besteht am Freitag. Die Vorhersagen prophezeien für Münster bis zu 37 Grad.

Damit könnte es für den alten Höchstwert eng werden. Eine Abkühlung ist für Samstag in Sicht. Nachmittags sollen Gewitter und Regen die Temperaturen auf „nur“ 30 Grad drücken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5934420?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker