Arbeitsmarktlage im Juli
Unternehmen suchen weiterhin viele Mitarbeiter

Münster -

Saisonbedingt ist sich die Zahl der Arbeitslosen im Juli um 224 Personen gestiegen. Die Arbeitslosenquote in Münster stieg entsprechend um 0,2 Prozentpunkte, teilte die zuständige Agentur für Arbeit Ahlen-Münster mit.

Dienstag, 31.07.2018, 19:45 Uhr aktualisiert: 31.07.2018, 19:50 Uhr
 
  Foto: dpa

Im Vergleich zum Vorjahr allerdings sank die Arbeitslosigkeit um 3,8 Prozent. Aktuell waren 8582 Männer und Frauen in Münster arbeitslos gemeldet, 342 weniger als im Juli 2017. Die Arbeitslosenquote verbesserte sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,3 Prozentpunkte auf 5,1 Prozent.

„Die Entwicklung ist typisch für die Sommermonate“, verdeutlicht Christian König, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. „Einige Menschen mit befristeten Arbeitsverträgen, die Ende Juni endeten, suchen eine neue Beschäftigung. Außerdem beenden viele junge Menschen ihre Ausbildung.“ So waren im Juli 867 Jugendliche und junge Erwachsene in Münster arbeitslos gemeldet, 155 mehr als im Juni.

Die Personalnachfrage der Unternehmen und Verwaltungen in Münster sei derweil ungebrochen hoch, heißt es in der Pressemitteilung. Im Juli meldeten sie 951 neue offene Stellen bei den Experten der Arbeitsagentur, 299 mehr als im Juni und 173 mehr als im Juli 2017. Allein in Berufen im Gesundheits- und Sozialwesen kamen im aktuellen Monat 188 neue Stellenangebote hinzu. Insgesamt zählte die Arbeitsagentur in diesem Bereich 337 freie Stellen und damit fast 34 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Auch der Handel hat einen anhaltend hohen Arbeitskräftebedarf. Im Juli wurden dort 111 neue freie Arbeitsstellen gemeldet, insgesamt wuchs die Zahl der Stellenangebote im Handel auf 336 und damit um rund 32 Prozent. „Die große Zahl der neu gemeldeten offenen Stellen ist für die Sommermonate sehr untypisch“, so König. Auffallend sei zudem, dass immer mehr Stellen unbefristet zu vergeben seien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5945401?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker