Trunkenheitsfahrt mit 2,84 Promille
Stark alkoholisierter Autofahrer erfasste Radfahrer mit seinem Wagen

Münster -

Beide hatten keine Chance mehr, den Unfall am Kreisverkehr in Münster zu vermeiden: Der (nüchterne) Radfahrer, der am Dienstagmittag frontal mit einem Auto kollidierte, konnte nicht mehr reaktionsschnell den Aufprall verhindern - der Autofahrer war zu alkoholisiert und schnell unterwegs, um rechtzeitig zu bremsen.

Mittwoch, 01.08.2018, 15:08 Uhr aktualisiert: 01.08.2018, 15:14 Uhr
Trunkenheitsfahrt mit 2,84 Promille: Stark alkoholisierter Autofahrer erfasste Radfahrer mit seinem Wagen
Foto: dpa

Nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei bog ein 44-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen um 12.55 Uhr am Ludgeriplatz aus dem Kreisverkehr in die Straße "Am Kanonengraben" ein. Hierbei war er so schnell unterwegs, dass er nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte, als er einen entgegenkommenden Radfahrer sah.

Der 44-Jährige versuchte noch zu bremsen, erfasste den 36-jährigen Radfahrer jedoch frontal. Der Münsteraner wurde daraufhin auf die Motorhaube des Autos geschleudert.

Der 36-Jährige wurde leicht verletzt. Als die Polizei am Unfallort eintraf, bemerkten die Beamten, dass der Unfallverursacher alkoholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von 2,84 Promille.

Die Beamten stellten den Führerschein des 44-Jährigen sicher. Ihm wurde zudem eine Blutprobe entnommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5947080?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker