Kulturelles Naturerlebnis
„Reset“-Festival begibt sich auf eine Landpartie ins Münsterland

Die „Reset“-Reihe verlässt die Stadt und begibt sich auf eine Landpartie ins Münsterland – genauer: in die „Toskana des Teutoburger Waldes“, Holderdorp bei Lienen. Treff ist am Sonntag (12. August) um 10.15 Uhr am Busparkplatz neben dem Gleis 22, um 10.30 Uhr ist dann Abfahrt zum Zielort.

Mittwoch, 08.08.2018, 18:00 Uhr
Kulturelles Naturerlebnis: „Reset“-Festival begibt sich auf eine Landpartie ins Münsterland
Die „Reset“-Reihe verlässt die Stadt und begibt sich auf eine Landpartie ins Münsterland – genauer: in die „Toskana des Teutoburger Waldes“, Holderdorp bei Lienen. Foto: PR

Das erste Konzert findet um 12.15 Uhr statt. Sebastian Netta & Friends alias Sustania spielen nordische Jazzklänge, Pat Metheny und Pink Floyd. Danach folgt eine musikalische Wanderung mit Konzertpausen.

Um 14.30 Uhr spielen Archer & Tripp (Foto) aus Großbritannien an der Teufelsquelle in Hagen. Samantha Archer und Jaron Tripp präsentieren eine Mischung aus Jazz, Weltmusik und Acoustic Trance.

Um 16.30 Uhr steht schließlich Chantal Acda in Lienen auf der Bühne. Die Sängerin aus Belgien verzaubert mit ruhigen, tief bewegenden Songs. Danach geht es wieder nach Münster zurück. Weitere Infos hier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5962650?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker