Münster mittendrin 2018
Gesperrte Straßen und Busumleitungen zum Stadtfest

Münster -

Münsters Altstadt verwandelt sich von Freitag bis Sonntag (17. bis 19. August) in eine große Festmeile. Dafür werden weite Teile der Innenstadt zur autofreien Zone. Busse müssen Umwege nehmen. Ein Überblick. 

Donnerstag, 16.08.2018, 15:00 Uhr aktualisiert: 16.08.2018, 15:30 Uhr
Münster mittendrin 2018 : Gesperrte Straßen und Busumleitungen zum Stadtfest
Foto: Stadtwerke Münster

Schon ab Donnerstagabend 18 Uhr bleiben die Klemensstraße, der Prinzipalmarkt und der Drubbel bis in Höhe Neubrückenstraße gesperrt. Auf diesem Weg ist es nicht möglich, die Bogenstraße, den Alten Fischmarkt oder den Alten Steinweg zu befahren. Die Rothenburg ist ab der Königsstraße für den Autoverkehr gesperrt. Diese Regelungen gelten bis Montagfrüh 5 Uhr (20. August).

Der Domplatz mit Zufahrt Pferdegasse und Spiegelturm wird im Bereich der Pferdegasse gesperrt. Hier ist nur eine Durchfahrt zum Parkplatz beim Fürstenberghaus am Domplatz, zu Anwohner-Parkplätzen und für den Lieferverkehr möglich. Das gilt an allen drei Veranstaltungstagen jeweils ab 17 Uhr.

Die Post am Domplatz ist am Freitag bis 18.30 Uhr erreichbar. Der Wochenmarkt am Samstag lädt bis 13.30 Uhr zum Schlendern, Schlemmen und erstmals auch zu einem Frühschoppen ein.

Änderungen im Busverkehr

Ab Donnerstagabend 18 Uhr bis Montagfrüh 5 Uhr fahren einige Busse der Stadtwerke aufgrund des Stadtfestes andere Strecken. Von den Umleitungen betroffen sind die Linien 1, 2, 4, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 22 und N80.

  • Die Linien 1 und 9 fahren zwischen den Haltestellen Bült und Neutor in beiden Richtungen über die Münzstraße.
  • Die Linien 2, 4, 10 und 14 fahren in Richtung Alte Sternwarte, Clemenshospital, Meckmannweg bzw. Zoo ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz und Antoniuskirche zur Weseler Straße.
  • Die Linien 11, 12, 13, 22 und N80 fahren in Richtung Coesfelder Kreuz/Gievenbeck ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz, Antoniuskirche, Weseler Straße und Aegidiistraße zur Haltestelle Aegidiimarkt.

In dieser Zeit können die Haltestellen Engelenschanze, Raphaelsklinik, Klemensstraße, Domplatz, Prinzipalmarkt und Schlossplatz von den Stadtbussen nicht angefahren werden. An den Haltestellen Picasso-Museum auf der Rothenburg, Aegidiimarkt und Krummer Timpen können außerdem die Linien 1 und 9 nicht halten.

An den Haltestellen Aegidiimarkt und Schützenstraße entfallen zudem die Linien 2, 4, 10 und 14 in Richtung Aasee. Innerhalb der Umleitungen halten die Busse an allen regulären Haltestellen.

Stadtfest-Besucher, die mit dem Bus in die Innenstadt fahren möchten, sollten an den Haltestellen Altstadt/Bült und Aegidiimarkt sowie Ludgeriplatz und Hauptbahnhof aussteigen.

Stadtfest: "Münster Mittendrin" 2018 Highlights

1/9
  • Fritz Kalkbrenner

    Als erster Top-Act gestaltet Fritz Kalkbrenner am Freitag (17. August) um 22 Uhr den Auftakt auf dem Domplatz. Der Berliner DJ ist eine Berühmtheit der deutschen, elektronischen Musik-Szene. Im Vorprogramm befinden sich unter anderem die Elektro-Band "GHEIST" sowie das DJ-Duo "MBP".

    Foto: Ole Spata
  • Roland Kaiser

    Auf eigenen Wunsch und auf Wunsch der Veranstalter kommt Roland Kaiser auch ein zweites Mal auf die Top-Act-Bühne. Am Sonntagabend (19. August) um 20 Uhr bildet er so den Schluss der drei Top-Acts. Der Schlagersänger tritt mit einer kompletten Show und vollem Konzertprogramm auf. Das Interesse ist, laut Veranstalter, groß: Interessierte sollten sich beim Kartenkauf beeilen. 

    Foto: Toni Kretschmer/Münster Mittendrin
  • Voice of Münsterland

    Bis zum 01. Juli liefen die Bewerbungen für den Publikumswettbewerb "Voice of Münsterland". Am Samstag (18. August) ab 18 Uhr werden aus allen eingegangenen Bewerbungen zwei Gruppen mit maximal je sechs Teilnehmern ausgewählt, die die Vorrunde bestreiten. Austragungsort ist die von der Volksbank Münster präsentierte Bühne am Erbdrostenhof. Das Publikum entscheidet, wer das Finale am Stadtfest-Sonntag bestreiten darf. 

    Um 19.20 Uhr findet dann am Sonntagabend (19. August) das Finale von "Voice of Münsterland" statt. Beide Finalisten treten mit einem Lied auf. Der Sieger wird dabei wieder vom Publikum bestimmt. 

    Foto: Oliver Werner
  • Jan Delay & Disko No.1

    Der Sänger Jan Delay tritt auf besonderen Wunsch des Veranstaltungs-Teams als zweiter Top-Act des Stadtfestes auf. Der Hamburger mit der nasalen Stimme spielt am Samstagabend (18. August) um 22 Uhr mit der Funk-Band Disco No. 1 auf dem Domplatz. Der Auftritt ist bereits restlos ausverkauft.

    Den glücklichen Zuschauern, die noch ein Ticket ergattern konnten, verspricht Delay "die gleiche, glorreiche, Euphorie spendende und schweißtreibende Disko No. 1-Show. Es wird der gewohnte Knaller, wie eh und je. Nur jetzt mit noch mehr Rave durch diese neuen Bretter." 

    Foto: Münster Mittendrin
  • Kids & Family

    Auch für die Kleinsten gibt es ein ganztägiges Programm. Auf dem Syndikatplatz werden freitags, samstags und sonntags um 12 Uhr Schminken und Ballons für Kinder angeboten. Dabei sorgen Bands und Münsters Vereine für gute Stimmung auf der Bühne: Gespielt werden Cover-Songs, Easy Listening und Deutschpop.  

    Zur Unterhältung trägt auch der Münsteraner Humorist Wolfgang Konerding bei - als Clown Fidelidad begeistert er am Sonntag (19. August) um 14 Uhr Groß und Klein.

    Foto: Oliver Werner
  • Letlowe

    Bereits am Freitag (17. August) ist die Band Letlowe vor der Dominikanerkirche um 20 Uhr zu hören. Gerade einmal neun Monate nach der Gründung gewannen die Indie-Rocker den größte Bandcontest von NRW "Toys2Masters" 

    Und auch ansonsten bekommen Liebhaber der alternativen Musik hier so einiges geboten: Gespielt wird alles, was nicht in den Mainstream fällt.

    Foto: Band
  • The Silverettes

    Die Bühne im Stadthaus wird von Münsters Hot Jazz Club betreut. Entsprechend kann der Musikliebhaber sich hier neben Jazz, Funk, Soul, Groove und Blues auch Rock, Pop, Folk, Reggae und Ska von lokalen Bands und überregional anerkannten Künstlern anhören.

    Dazu gehören auch "The Silverettes", die am am Samstagabend (18. August) mit ihrem Programm aus Rockabilly-Klassikern und Eigenkompositionen auftreten werden. 

    Foto: Dieter Klein
  • God Hates Green

    Auch am Erbdrostenhof geht es musikalisch zu: Auf der traditionellen Bühne am Bunten Vogel präsentieren Cover-Bands aus der Region ihr Können und Nachwuchskünstler ihre eigenen Songs. 

    So auch die Band "God Hates Green", die am Freitagabend (17. August) um 18 Uhr erstmals ihre zweite CD "50 shades of Green" vorstellen wird.

    Foto: Band/Münster Mittendrin
  • Starlight Excess

    Am Drubbel geht es vor allem ums ausgelassene Feiern zu Rock, Ska, Cover und Singer/Songwriter. Unter anderem spielt hier am Samstagabend (18. August) die Cover-Band Starlight Excess um 20.30 Uhr. Dabei steht wie immer die "beste Stadtfest-Laune" im Mittelpunkt.

    Foto: Matthias Ahlke/Münster Mittendrin
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5972629?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker