„Die Superhändler - 4 Räume, 1 Deal“
Münsterischer Puppenspieler tritt bei RTL-Trödelshow auf

Münster -

Man kennt ihn und seine Handpuppe Omlé schon aus der RTL Sendung "Das Supertalent". Am Mittwoch ist der 32-jährige Münsteraner erneut im Fernsehen zu sehen.

Dienstag, 28.08.2018, 16:00 Uhr aktualisiert: 28.08.2018, 17:18 Uhr
„Die Superhändler - 4 Räume, 1 Deal“: Münsterischer Puppenspieler tritt bei RTL-Trödelshow auf
Sam Salea und seine Handpuppe Omlé Foto: Sam Salea

Der Münsteraner Sam Salea wagt ein Jahr nach seinem Auftritt bei „Das Supertalent“ erneut den Schritt in eine Sendung des Senders RTL. Das neue TV-Format trägt den Titel: „Die Superhändler - 4 Räume, 1 Deal“.

„Ich habe mich bei RTL für eine neue Sendung gemeldet. Mir wurde vorgeschlagen, wieder mit meiner Handpuppe Omlé teilzunehmen“, sagt der 32-Jährige. Ein Angebot, dass Salea sofort annahm. Die neue Sendung lässt sich laut Salea mit der ZDF-Show „Bares für Rares“ vergleichen, „nur noch cooler und mit Game-Show-Faktor“.

Eine Sendung mit Game-Show-Faktor

In dem neuen Trödel-Format stellen verschiedene Kunden - darunter Salea - den vier "Superhändlern" ihre Verkaufsobjekte vor. Egal, ob Antiquitäten oder Filmsammlung: Alles kann und darf den Händlern angeboten werden.

Nach der Präsentation gehen die vier Händler Manuela Schikorsky, Markus Sipemann, Antoine Richard und Markus Reinecke in vier verschiedene Räume und warten dort auf den Kunden, um diesem ein Angebot vorzuschlagen. Unter der Moderation von Sükrü Pehlivan, bekannt aus der RTL2-Sendung "Der Trödeltrupp", muss der Kunde nun pokern und eine Reihenfolge für das Betreten der Räume festlegen.

Betritt er einen Raum, beginnt das Verhandeln um den Preis seines Objektes. Das endgültige Angebot des Händlers verfällt, sobald der Kunde dieses abgelehnt und die Tür des Raumes hinter sich geschlossen hat. Dann muss er dem nächsten Experten gegenübertreten. Hat er sich für eine Offerte entschieden, zeigen die übrig gebliebenen Händler, was sie für das Exponat bezahlt hätten.

Aussichten auf gute Quoten

Die Sendung wurde bereits vor einem Monat aufgezeichnet und wird ab dem 27. August, montags bis freitags, ab 14 Uhr auf RTL ausgestrahlt. Laut Salea ist zunächst nur eine Staffel á 90 Folgen geplant. "Bei guten Quoten ist eine Fortsetzung aber nicht ausgeschlossen und ich denke, dass die Sendung sehr gut ankommen wird.“ Salea ist jedoch nur in einer Folge dieser Staffel zusehen. Diese wird am Mittwoch (29. August) um 14 Uhr auf RTL ausgestrahlt.

Ein ganz privater Einblick

Damit die Zuschauer den jungen Münsteraner besser kennenlernen können, hat RTL für diese Folge vorab eine Homestory über ihn gedreht. Diese wird ebenfalls während der Folge zu sehen sein. „Ein Kamerateam besuchte mich zuhause und Omlé gab verschiedene Disney-Songs zum Besten.“

Nicht nur zu Hause, auch während der Sendung und beim Betreten der Räume ist die Handpuppe mit dabei und unterhält die vier Händler. „Einer der Händler hat Omlé sogar seine Stimme geliehen. Ich hatte ihn in den Räumen kaum noch auf der Hand, ständig wurde er rumgereicht“, lacht Salea.

Sam Salea bietet den Händlern einige Disney Video-Kassetten an. Ob er das beste Angebot ergattern konnte, darf Salea jedoch nicht verraten.

"Ich bleibe Sozialhelfer"

Weitere Projekte stehen für den Hobby-Handpuppenspieler noch nicht in Aussicht. Der 32-jährige will weiterhin Sozialhelfer in einer Wohngemeinschaft für Demenzkranke bleiben. „Vielleicht werde ich es im nächsten Jahr nochmal beim Supertalent probieren.“ 

Dschungelcamp wäre eine Option

In der nächsten Zeit wird Salea mit seinen zwei Handpuppen Elmo und Omlé regelmäßig Youtube-Videos hochladen und nach neuen Projekten Ausschau halten. Das Dschungelcamp wäre sogar eine Sendung, bei der er sich eine Teilnahme ohne seine Handpuppen vorstellen könnte, diese sei aber noch weit entfernt.

Ansonsten müssen seine „zwei Jungs“ immer mit von der Partie sein. Eine dritte Handpuppe möchte Salea jedoch nicht bei sich aufnehmen. „Elmo hat seinen Namen an Omlé weitergegeben und bei den beiden wird es auch bleiben“, so der Mecklenbecker.

Nebenbei Statistenrolle im Theater

In Münster war Salea bisher nur ohne seine Handpuppen und in Statistenrollen des Stadttheaters zu sehen. Aktuell ist er für das Wolfgang-Borchert-Theater als Statist in dem Theaterstück „Der Sturm“ in Münsters Hafenbecken mit dabei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6008269?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker