Sommerferienaktion „Bewegte Kids“
Austoben bis zum Schulbeginn

Münster -

Am Montag startete die Ferienaktion „Bewegte Kids“ zum zwölften Mal in Folge. Für die nächsten zwei Wochen haben Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren die Möglichkeit, sich täglich von 8 Uhr bis 16 Uhr in der Dreifachturnhalle an der Lotharingerstraße auszutoben. Die Ferienbetreuung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Turngemeinde Münster, der Sportjugend und des städtischen Kinderbüros.

Dienstag, 14.08.2018, 15:22 Uhr aktualisiert: 15.08.2018, 13:12 Uhr
Gute Laune zum Auftakt: „Bewegte Kids“ beim Spielen in der Dreifachturnhalle Lotharingerstraße
Gute Laune zum Auftakt: „Bewegte Kids“ beim Spielen in der Dreifachturnhalle Lotharingerstraße Foto: Oliver Werner

Ein Ball segelt knapp an Thomas Lammers Kopf vorbei. Er ist Referent für Jugendarbeit im Stadtsportbund Münster und verantwortlich für die Koordination der 150 Kinder, die an diesem ersten Tag zu den „Bewegten Kids“ gekommen sind. „150 Kinder ist eine gute Startzahl, wir sind aber auch schon mit 230 an einem Tag fertig geworden“, erzählt er.

Die Kinder können hier ohne Voranmeldung eines der zahlreichen Angebote rund um Sport und Spiel wahrnehmen. „Die Kids sind frei in dem, was sie tun“, sagt Lammers. Von Gipsmaskenbasteln über Hüpfburghüpfen bis hin zum Fußballspiel wird alles in der Halle geboten. Wobei der Schwerpunkt der Ferienaktion definitiv auf Bewegung liegt.

Auftakt der Ferienaktion „Bewegte Kids“

1/27
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner

„Die Bewegten Kids sind das Kleinod der TG“, sagt Hans-Georg Geißendörfer, zweiter Vorsitzender der Turngemeinde Münster. Es gehe hier um die integrative und inklusive Funktion des Sports. Gerne stelle die TG deshalb auch jedes Jahr aufs Neue ihre Räume für die Ferienaktion zur Verfügung. Die Spielmaterialien kommen vom Kinderbüro. Ein Gemeinschaftsprojekt: ohne einander geht es nicht.

27 Betreuer engagieren sich dieses Jahr ehernamtlich bei den „Bewegten Kids“ und spielen entweder mit den Kindern in der Halle oder begleiten sie zu einem der täglichen angebotenen Ausflüge zum Segeln, Bowling oder in den Zoo. Ohne das ehrenamtliche Engagement der Teamer sei die Aktion nicht umsetzbar, so Lammers. Die Finanzierung sei seit jeher schwierig. Dennoch wolle man an der Tagespauschale von einem Euro pro Kind festhalten. Die Sportjugend zahle jedes Jahr drauf, aber gleichzeitig wolle man nicht mehr Geld von den Eltern verlangen. „Niemand soll finanziell ausgeschlossen werden.“

Den Kindern selbst scheint es bei den „Bewegten Kids“ gut zu gefallen. Viele, die die Jahre zuvor am Programm teilgenommen haben, engagieren sich später als Betreuer. Der 13-jährige Henning kann sich nicht vorstellen, dass es für ihn ab dem nächsten Jahr aus Altersgründen vorbei sein soll und hat deshalb schon einen Plan gefasst: „2019 komme ich als Betreuer wieder“, verspricht er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5975318?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker