Münster feiert Stadtfest
Pinguine, Bungee-Jumping und viel Musik

Münster -

Ein buntes Programm ist vorbereitet mit insgesamt zwölf Veranstaltungsinseln in der Innenstadt, generationenübergreifend zum Feiern, Staunen, Mitmachen und Genießen ein mit einer bunten Mischung aus Musik, Kunst, Kultur und Sport. Von Freitag bis Sonntag wird in Münster Stadtfest gefeiert.

Freitag, 17.08.2018, 06:00 Uhr
Top-Acts beim Stadtfest in Münster: Auf dem Harsewinkelplatz gibt es viel zu erleben für Familien mit Kindern, unter anderem müssen Pinguine gezählt werden, stellten Partner Ralf Trilsbeek von ReiseArt (l). und Ana Voogd und Ralf Bövingloh (Münster Mittendrin) vor.
Top-Acts beim Stadtfest in Münster: Auf dem Harsewinkelplatz gibt es viel zu erleben für Familien mit Kindern, unter anderem müssen Pinguine gezählt werden, stellten Partner Ralf Trilsbeek von ReiseArt (l), Ana Voogd und Ralf Bövingloh (Münster Mittendrin) vor. Foto: Erhard Kurlemann

Aus 70 Metern in die Tiefe springen? „Das ist bestimmt nicht jedermanns Sache“ sagt Marius Schäfer, Junior Offline Marketing Manager des Reiseportals urlaubsguru. Er präsentiert Bungee-Jumping in der Stubengasse – kostenfrei. Voraussetzung - mindestens 18 Jahre und: „Man muss sich gut fühlen“ – ob vorher oder nachher, sagt der Manager nicht.

Gleichwohl: Alle Interessenten können die Emotionen des freien Falls miterleben: Sie werden auf einer großen Leinwand per Helmkamera festgehalten. „Zum ersten Mal seit bestimmt 20 Jahren gibt es auf dem Stadtfest wieder so ein Angebot“, freut sich Ralf Bövingloh, einer der Mitveranstalter des Festes unter dem Motto: „Münster Mittendrin“.

Kleine Pinguine zählen

Überhaupt: „Es ist ein Fest von Münsteranern für Münsteraner“, berichtet er weiter. Etwa 45 Partner aus der Stadt engagierten sich. „Es ist toll, zu erleben, was sie durch Geld, Materialien oder Sachleistungen möglich machen“, betont er. Da sei ein „dickes Dankeschön“ mehr als angemessen.

Stadtfest: "Münster Mittendrin" 2018 Highlights

1/9
  • Fritz Kalkbrenner

    Als erster Top-Act gestaltet Fritz Kalkbrenner am Freitag (17. August) um 22 Uhr den Auftakt auf dem Domplatz. Der Berliner DJ ist eine Berühmtheit der deutschen, elektronischen Musik-Szene. Im Vorprogramm befinden sich unter anderem die Elektro-Band "GHEIST" sowie das DJ-Duo "MBP".

    Foto: Ole Spata
  • Roland Kaiser

    Auf eigenen Wunsch und auf Wunsch der Veranstalter kommt Roland Kaiser auch ein zweites Mal auf die Top-Act-Bühne. Am Sonntagabend (19. August) um 20 Uhr bildet er so den Schluss der drei Top-Acts. Der Schlagersänger tritt mit einer kompletten Show und vollem Konzertprogramm auf. Das Interesse ist, laut Veranstalter, groß: Interessierte sollten sich beim Kartenkauf beeilen. 

    Foto: Toni Kretschmer/Münster Mittendrin
  • Voice of Münsterland

    Bis zum 01. Juli liefen die Bewerbungen für den Publikumswettbewerb "Voice of Münsterland". Am Samstag (18. August) ab 18 Uhr werden aus allen eingegangenen Bewerbungen zwei Gruppen mit maximal je sechs Teilnehmern ausgewählt, die die Vorrunde bestreiten. Austragungsort ist die von der Volksbank Münster präsentierte Bühne am Erbdrostenhof. Das Publikum entscheidet, wer das Finale am Stadtfest-Sonntag bestreiten darf. 

    Um 19.20 Uhr findet dann am Sonntagabend (19. August) das Finale von "Voice of Münsterland" statt. Beide Finalisten treten mit einem Lied auf. Der Sieger wird dabei wieder vom Publikum bestimmt. 

    Foto: Oliver Werner
  • Jan Delay & Disko No.1

    Der Sänger Jan Delay tritt auf besonderen Wunsch des Veranstaltungs-Teams als zweiter Top-Act des Stadtfestes auf. Der Hamburger mit der nasalen Stimme spielt am Samstagabend (18. August) um 22 Uhr mit der Funk-Band Disco No. 1 auf dem Domplatz. Der Auftritt ist bereits restlos ausverkauft.

    Den glücklichen Zuschauern, die noch ein Ticket ergattern konnten, verspricht Delay "die gleiche, glorreiche, Euphorie spendende und schweißtreibende Disko No. 1-Show. Es wird der gewohnte Knaller, wie eh und je. Nur jetzt mit noch mehr Rave durch diese neuen Bretter." 

    Foto: Münster Mittendrin
  • Kids & Family

    Auch für die Kleinsten gibt es ein ganztägiges Programm. Auf dem Syndikatplatz werden freitags, samstags und sonntags um 12 Uhr Schminken und Ballons für Kinder angeboten. Dabei sorgen Bands und Münsters Vereine für gute Stimmung auf der Bühne: Gespielt werden Cover-Songs, Easy Listening und Deutschpop.  

    Zur Unterhältung trägt auch der Münsteraner Humorist Wolfgang Konerding bei - als Clown Fidelidad begeistert er am Sonntag (19. August) um 14 Uhr Groß und Klein.

    Foto: Oliver Werner
  • Letlowe

    Bereits am Freitag (17. August) ist die Band Letlowe vor der Dominikanerkirche um 20 Uhr zu hören. Gerade einmal neun Monate nach der Gründung gewannen die Indie-Rocker den größte Bandcontest von NRW "Toys2Masters" 

    Und auch ansonsten bekommen Liebhaber der alternativen Musik hier so einiges geboten: Gespielt wird alles, was nicht in den Mainstream fällt.

    Foto: Band
  • The Silverettes

    Die Bühne im Stadthaus wird von Münsters Hot Jazz Club betreut. Entsprechend kann der Musikliebhaber sich hier neben Jazz, Funk, Soul, Groove und Blues auch Rock, Pop, Folk, Reggae und Ska von lokalen Bands und überregional anerkannten Künstlern anhören.

    Dazu gehören auch "The Silverettes", die am am Samstagabend (18. August) mit ihrem Programm aus Rockabilly-Klassikern und Eigenkompositionen auftreten werden. 

    Foto: Dieter Klein
  • God Hates Green

    Auch am Erbdrostenhof geht es musikalisch zu: Auf der traditionellen Bühne am Bunten Vogel präsentieren Cover-Bands aus der Region ihr Können und Nachwuchskünstler ihre eigenen Songs. 

    So auch die Band "God Hates Green", die am Freitagabend (17. August) um 18 Uhr erstmals ihre zweite CD "50 shades of Green" vorstellen wird.

    Foto: Band/Münster Mittendrin
  • Starlight Excess

    Am Drubbel geht es vor allem ums ausgelassene Feiern zu Rock, Ska, Cover und Singer/Songwriter. Unter anderem spielt hier am Samstagabend (18. August) die Cover-Band Starlight Excess um 20.30 Uhr. Dabei steht wie immer die "beste Stadtfest-Laune" im Mittelpunkt.

    Foto: Matthias Ahlke/Münster Mittendrin

Ein besonderer Schwerpunkt ist die „Familieninsel“ auf dem Harsewinkelplatz. Auf einer Bühne gibt es verschiedene Darbietungen; es gibt Gelegenheit zum Chillen, ein zehn mal zwei Meter großes Riesenmemory soll für Kurzweil sorgen.

Daneben müssen große und kleine Pinguine gezählt werden. Ralf Trilsbeek vom Reisebüro ReiseArt hat diese Idee entwickelt. „Ich bin Fan von der neuen Stadtfestkonzeption und engagiere mich gerne“, erläutert er. Zudem gibt es wieder eine große Familienrallye mit insgesamt 13 Stationen in der ganzen Innenstadt“, ergänzt Ralf Bövingloh.

Zwölf Veranstaltungsinseln in der Innenstadt

Eine besondere Aktion gibt es am Samstag auf dem Wochenmarkt auf dem Domplatz. „Dort stehen zwei Bierwagen, an denen bis 14 Uhr ein Frühschoppen möglich ist“, informiert er. Diesen Wunsch hätten die Marktbeschicker vorgetragen.

Das Stadtfest wird am Freitag um 17 Uhr vor dem Stadthaus 1 an der Klemensstraße offiziell eröffnet. Es gibt insgesamt zwölf Veranstaltungsinseln in der Innenstadt. Sie laden generationenübergreifend zum Feiern, Staunen, Mitmachen und Genießen ein mit einer bunten Mischung aus Musik, Kunst, Kultur und Sport. Am Freitag gibt zum Beispiel Fritz Kalkbrenner ein Gastspiel auf dem Domplatz. Weitere nationale und internationale Stars sind dann am Samstag und Sonntag zu erleben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5979567?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker