Action-Sport im Dirtpark
Akrobatik auf zwei Rädern

Münster -

Gelände-Radfahren sieht aus wie Akrobatik. Ist aber gar nicht so schwer, sagen die Fahrradkünstler, die am Wochenende im Dirtpark Berg Fidel ihre Kunst zeigten.

Sonntag, 26.08.2018, 20:00 Uhr
Sie scheinen der Schwerkraft zu trotzen: Die Fahrer auf dem Dirtpark an der Hogenbergstraße zeigten ganz nach ihren Fähigkeiten entweder Sprünge an den Hügeln oder drehten einfach nur ihre Runden auf der Buckelpiste..
Sie scheinen der Schwerkraft zu trotzen: Die Fahrer auf dem Dirtpark an der Hogenbergstraße zeigten ganz nach ihren Fähigkeiten entweder Sprünge an den Hügeln oder drehten einfach nur ihre Runden auf der Buckelpiste. Foto: cro

Scheinbar ist der Begriff Schwerkraft für Giacomo Großehagenbrock nicht wirklich von Bedeutung. Oder zumindest scheint der Mountainbiker das Naturgesetz außer Kraft zu setzen.Denn wenn man sieht, wie er mit seinem Fahrrad die Hügel auf dem Dirtpark am Berg Fidel überspringt, könnte dieser Gedanke leicht kommen.

Akrobatik im Dirtpark in Bergfidel

1/12
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro
  • Gelände-Radfahrer zeigten am Wochenende im Dirtpark in Berg Fidel ihr Können. Foto: cro

„Das ist alles eine Frage der Übung und kommt auch nicht von heute auf morgen“, erzählt lachend der Fahrradkünstler während der Besichtigung des Geländeparks an der Hogenberg­straße, zu der der Verein „German Action Sport“ eingeladen hatte. Schon beim ersten Blick über das Gelände fällt das harmonische Miteinander aller Altersgruppen auf.

Da hilft ein erfahrener Fahrer einem Jungen, das Hinterrad zu flicken, Erwachsene fachsimpeln mit Jugendlichen und geben Tipps, während andere bereits ihre Runden drehen. „Das zeichnet unser Miteinander aus: Wir haben nicht den sportlichen Ehrgeiz, besser zu sein als andere, sondern wir wollen, dass alle Spaß haben“, so der zweite Vorsitzende des Vereins, Tobias Konken. Und das Konzept scheint aufzugehen.

Mehrere hohe und steile Hügel bieten den Fahrern, die mit speziellen Fahrrädern oder sogenannten Dirtbikes unterwegs sind, die Möglichkeit zu Sprüngen, während sich der Nachwuchs auf recht moderaten Strecken erst einmal an Buckelpiste und Rampe gewöhnen soll – natürlich mit Schutzhelm. „So fängt alles an“, erklärt Großehagenbrock, andere vollführen derweil schon einen Rückwärtssalto. „Der Fahrer kann das aber auch wirklich gut, und das braucht viele Jahre Übung.“

Die Eltern schauen teils mit großen Augen zu, was der Nachwuchs auf zwei Rädern so auf die Beine stellt. „Ich hätte ja nie gedacht, dass mein Junior sich das traut“, so einer der Väter. Er selber wolle es aber erst gar nicht probieren. „Das schaffe ich nie.“ Doch da widersprechen sowohl Großehagenbrock als auch Konken. „Jeder, der Fahrrad fahren kann, bringt schon einmal eine Grundvoraussetzung mit.“

Das zeigen gerade die Jüngsten, die konzentriert über die Bodenwellen gleiten und die hohen Sprünge bewusst aussparen. Großehagenbrock: „Wir haben alle so angefangen und es auch nicht vergessen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6001938?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker