Freiwilligentag im Familienzentrum Grünschleife
Natur gestalten in Kinderhaus

Münster-Kinderhaus -

Vier Hochbeete sollen in dem Familienzentrum in Kinderhaus entstehen. Dafür machte auch Oberbürgermeister Markus Lewe amüsant Werbung. Lewe hatte aber auch eine ernste Botschaft mir im Gepäck.

Freitag, 31.08.2018, 11:00 Uhr aktualisiert: 31.08.2018, 13:52 Uhr
Vier Hochbeete und eine Kräuterschnecke sollen im ASB-Familienzentrum Grünschleife in Kinderhaus entstehen. Oberbürgermeister Markus Lewe (3.v.r.) half, das Hinweisschild dafür zu setzen.
Vier Hochbeete und eine Kräuterschnecke sollen im ASB-Familienzentrum Grünschleife in Kinderhaus entstehen. Oberbürgermeister Markus Lewe (3.v.r.) half, das Hinweisschild dafür zu setzen. Foto: Matthias Ahlke

„Ich bin der Markus“, sagt Oberbürgermeister Lewe, als er am Donnerstagmorgen im ASB-Familienzentrum Grünschleife David, Receila, Lucman und Zahed begrüßt. Die vier Kinder warten mit Spannung auf den Oberbürgermeister – denn mit seinem Kommen kann endlich weiter gewerkelt werden. Im Zuge des Ehrenamtstages sollen in der Außenanlage der Kita unter anderem vier Hochbeete entstehen. Dafür galt es nun schon mal, das ebenso notwendige wie bunte Hinweisschild erst zu beschriften und schließlich per Holzpflock im Boden zu verankern.

„Die größte Gefahr bei solchen Terminen ist immer, dass meine Frau denkt, ich sei doch handwerklich begabt“, scherzt Lewe, bevor er gemeinsam mit Lucman die Schrauben setzt und mit Leceila die letzten Buchstaben mit weißer Farbe auf das Schild malt. Doch der Oberbürgermeister hat an diesem Morgen auch eine ernste Botschaft mitgebracht. Warum er denn als Schirmherr des Freiwilligentages auftrete, wird Lewe von Martina Kreimann, der Leiterin der Freiwilligenagentur, gefragt. „Weil der Tag etwas ist, das Münster ausmacht, die schönste Form der Bürgerschaftlichkeit“, sagt Lewe und fährt fort: „Das hier ist ein Beispiel, wie eine Stadtgesellschaft zusammenhält – wer in diesen Tagen Nachrichten schaut, der weiß, wie wichtig das ist.“

Für das Projekt an der Kita, bei dem acht Freiwillige mitwirken können, sind noch Plätze frei. Über die Freiwilligenagentur kann man sich online dafür anmelden. Vier Hochbeete sollen entstehen, sodass sich jede Kita-Gruppe um eines kümmern könnte, wünscht sich Birgit Gedenk, Leiterin der Kita. Andre Weber vom Vorstand des ASB, dem Träger der Einrichtung, betont, wie sehr man sich darüber freue, beim Freiwilligentag mitmachen zu können. „Genau für dieses freiwillige Engagement stehen auch wir als Hilfsorganisation, die vom Ehrenamt getragen wird“, so Weber. In die gleiche Kerbe schlägt auch Uwe Koch, Sprecher der Sparkasse Münsterland Ost. „Wir unterstützen viele Projekte. Und sehr viele davon gibt es nur, weil sich Menschen ehrenamtlich engagieren.“

Lucman stampft später das Hinweisschild im Außenbereich fest. Damit die Freiwilligen, die am 22. September kommen, auch wirklich wissen, wo die Beete hinsollen. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6012920?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker