Sa., 15.09.2018

Bonifatiuswerk-Praktikanten beginnen Auslandseinsatz Gutes tun in der Welt

Für Johanna Cramer, Lenja Bockermann und Hannes Gödde (von links) aus dem Bistum Münster geht es im Auftrag des Bonifatiuswerkes nach Schweden und Norwegen.

Für Johanna Cramer, Lenja Bockermann und Hannes Gödde (von links) aus dem Bistum Münster geht es im Auftrag des Bonifatiuswerkes nach Schweden und Norwegen. Foto: Bonifatiuswerk/Theresa Meier

Münster - 

Drei Praktikanten des Bonifatiuswerks der deutschen Katholiken machen sich in diesen Tagen auf nach Skandinavien, um in sozialen Projekten mitzuarbeiten.

Mit 14 weiteren Freiwilligen aus ganz Deutschland brechen Lenja Bockermann (19) und Hannes Gödde (18) aus Münster sowie Johanna Cramer (19) als Praktikanten des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken in diesen Tagen Richtung Schweden und Norwegen auf. Dort werden die jungen Erwachsenen aus dem Bistum Münster laut Pressemitteilung Land und Leute sowie das Leben katholischer Christen kennenlernen, die in der Minderheit leben.

„Ich komme selbst aus einer Region des Bistums, in der nicht so viele Katholiken leben, daher bin ich gespannt auf die Situation der Diasporakirche vor Ort“, berichtet Johanna Cramer. Sie wird die kommenden Monate im St.-Birgitten-Kloster in Vadstena verbringen. An das Kloster ist ein Haus mit 20 Betten angegliedert, in dem Gäste aus aller Welt übernachten. Zu ihren Aufgaben werden die Betreuung der Gäste und die Unterstützung der Schwestern bei ihrer Arbeit gehören, heißt es.

Auch Lenja Bockermann hat sich bewusst für ein „Praktikum im Norden“ entschieden. „Ich freue mich darauf, neue Erfahrungen zu sammeln und viele verschiedene Menschen kennenzulernen.“ Sie verbringt die nächsten zehn Monate im Kloster Katarinahjemmet in Oslo. Neben verschiedenen Aufgaben im Kloster hat die Abiturientin die Möglichkeit, sich in Einrichtungen des Bistums Oslo zu engagieren – sei es bei den Norges Unge Katolikker („Norwegens Junge Katholiken“), der Gemeinde St. Olav oder bei der Caritas Norwegen.

Ebenfalls nach Norwegen geht es für Hannes Gödde. In der Pfarrei St. Paul in Bergen wird der Abiturient sein Praktikum verbringen. „Ich sehe hier die Chance für mich, Erfahrungen im Ausland als Teil einer Wohngemeinschaft und mit einer eigenverantwortlichen Tätigkeit zu sammeln“, sagt er. Der Haupteinsatzort von Gödde ist das katholische Gymnasium St. Paul im Stadtteil Florida.

Hier hat er die Möglichkeit, sich als Vertretung im Deutsch- oder Religionsunterricht, bei der Vorbereitung von diversen Projekten oder als Nachmittagsbetreuer und Hausaufgabenhelfer einzubringen.

Das Bonifatiuswerk unterstützt in der Minderheit lebende Katholiken. Durch das Projekt wird jährlich bis zu 20 jungen Menschen ein Aufenthalt in Nordeuropa oder dem Baltikum ermöglicht.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050756?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F