29-Jährige auf der Windthorststraße eingeholt
Sprintstarke Bundespolizisten fangen Schwarzfahrerin ein

Münster -

Eine 29-jährige Schwarzfahrerin wollte am Mittwochabend vor der Bundespolizei davonrennen, wurde aber durch die schnellen Beamten eingeholt. Anschließend schlug und trat sie um sich.

Donnerstag, 20.09.2018, 10:50 Uhr aktualisiert: 21.09.2018, 15:58 Uhr
29-Jährige auf der Windthorststraße eingeholt: Sprintstarke Bundespolizisten fangen Schwarzfahrerin ein
Foto: Bundespolizei

Weil eine 29-jährige Deutsche am Mittwoch gegen 20.30 Uhr im Intercity von Osnabrück nach Münster ohne Fahrkarte erwischt wurde, flüchtete diese vor den verständigten Polizeibeamten der Bundespolizei bei der Ankunft des Zuges in Münster in Richtung Innenstadt. Gerechnet hatte die 29-Jährige allerdings nicht mit den äußerst sprintstarken Polizeibeamten der Bundespolizei Münster. Diese konnten die junge Dame schnell auf der Windthorststraße einholen.

Bei dem Versuch, die um sich schlagende, tretende und lautstark protestierende Schwarzfahrerin zu bändigen und zur Wache zu verbringen, verletzte die 29-jährige sich leicht, schreibt die Bundespolizei in einer Mitteilung. Trotz angelegter Handschellen versuchte die „junge Dame“ dann einen Bundespolizisten auf der Wache noch in den Arm zu beißen.

Die Frau muss nun mit Strafanzeigen wegen Widerstandes, Beleidigung und zu guter Letzt auch wegen Schwarzfahrens durch die Bundespolizei Münster rechnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6065656?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker