Ranking
Münster ist die drittbeste Stadt für Senioren

Münster -

Wo lässt es sich in Deutschland am besten alt werden? Eine Studie sieht Münster auf dem dritten Platz. Der erste Platz geht aber in den Süden.

Freitag, 28.09.2018, 10:00 Uhr aktualisiert: 28.09.2018, 10:14 Uhr
Fit im Alter: Senioren walken in der Sonne.
Fit im Alter: Senioren walken in der Sonne. Foto: Christian Charisius/dpa

Gibt es in Deutschland ein Rentnerparadies, wie es Florida für die USA ist? Ja, das gibt es. Anlässlich des Internationalen Tages der älteren Generation am 1. Oktober hat das Internet-Portal Betreut.de analysiert, in welchen deutschen Städten die Bedingungen für ein gutes, gesundes und aktives Leben im Alter am besten sind. Der Siegertitel „Deutschlands beste Stadt für Senioren“ geht der Pressemitteilung zufolge an Freiburg im Breisgau. Münster reiht sich hinter Heidelberg auf dem dritten Platz ein.

Abwechslungsreiches Freizeitangebot

Münster hebe sich von den anderen untersuchten Städten vor allem durch ein abwechslungsreiches Freizeitangebot ab. Auch bei den Pflege- und Betreuungsangeboten schneidet die Stadt besser ab als viele andere.

Unter diesen Bedingungen lässt es sich gut altern. Die durchschnittliche Lebenserwartung in Münster liege bei 82,43 Jahren und damit über dem Bundesdurchschnitt, so das Portal Betreut.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6083358?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker