Neues Projekt der Freiwilligen-Agentur
„Zeit für Neues“ entdecken

Münster -

Nach der Arbeit kommt die Rente und viele wissen nicht, was sie in der neu gewonnenen Freizeit tun sollen. Die Freiwilligen-Agentur eröffnet mit ihrem Projekt „Zeit für Neues“ Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Dienstag, 16.10.2018, 18:00 Uhr aktualisiert: 16.10.2018, 18:16 Uhr
Stellten am Dienstag das neue Projekt „Zeit für Neues“ vor: v.l. Martin Schuster (Stadtwerke), Martina Kreimann und Kirsten Wegener-Bücker (Freiwilligen-Agentur) und Petra Kneppe, BASF Coatings Hiltrup.
Stellten am Dienstag das neue Projekt „Zeit für Neues“ vor (v.l.): Martin Schuster (Stadtwerke), Martina Kreimann und Kirsten Wegener-Bücker (Freiwilligen-Agentur) sowie Petra Kneppe (BASF Coatings Hiltrup). Foto: hpe

Egal, ob der Beratungsdienst bei der Telefonseelsorge, die Unterstützung von Senioren beim Einkauf oder die Jugendarbeit mit Geflüchteten: Für ehrenamtlich Engagierte gibt es in Münster viel zu tun und deshalb will die Freiwilligen-Agentur jetzt mit dem Pilotprojekt „Zeit für Neues“ Berufstätige ansprechen, die vor der Rente stehen und auf der Suche nach eine sinnvollen Beschäftigung in der neu gewonnenen Freizeit sind.

„In Münster werden in den nächsten zehn Jahren ganz viele Expertinnen und Experten mit ganz viel Lebenserfahrung in den Ruhestand gehen. Wir möchte deshalb das freiwillige Engagement als eine Möglichkeit für die nachberufliche Phase bei den Beschäftigten ab 55 Jahren ins Spiel bringen“, sagt Martina Kreimann von der Freiwilligen-Agentur.

Gesellschaft mitgestalten

Konkret möchte die Agentur in möglichst vielen Firmen das Projekt „Zeit für Neues“ vorstellen und damit Möglichkeiten aufzeigen, in der freien Zeit Gesellschaft mitzugestalten. „Dabei gewinnen beide Seiten. Betroffenen wird geholfen und Berufstätige fallen nicht in das oft befürchtete Loch“, so Kreimann. Denn nach der Euphorie, nicht mehr tagtäglich zur Firma zu müssen, komme bei vielen Neurentnern oft die Frage, wie die neuen Freiräume sinnvoll genutzt werden könnten.

Die BASF startet nun den ersten Mitarbeiter-Workshop. „Wir wollen den bald ausscheidenden Mitarbeiten Raum geben, sich mit dem Thema Ruhestand und den Veränderungen, die diese neue Lebensphase mit sich bringt, auseinanderzusetzen“, so Petra Kneppe vom Chemiekonzern in Hiltrup. Ehrenamtliche der Agentur werden mögliche Arbeitsfelder vorstellen und aus ihren Erfahrungen berichten.

Neues Fortbildungsprogramm

Die Stadtwerke ziehen nach und nehmen „Zeit für Neues“ in ihr Fortbildungsprogramm auf. „Ziel ist es, für jeden Mitarbeiter eine maßgeschneiderte Lösung anbieten zu können“, so Stadtwerke-Sprecher Martin Schuster.

„Wir kommen gern auch in kleine und mittelständische Firmen“, so Kreimann.

Freiwilligen-Agentur Münster

Die Freiwilligen-Agentur bietet über 500 Angebote für Bürger, die sich ehrenamtlich und stundenweise in den Bereichen Sport, Freizeit, Kultur, Schule, Familien, Jugendarbeit, Migration und Integration, Seniorenarbeit, Dienst in Hilfsorganisationen sowie Umwelt- und Naturschutz einsetzen wollen.  

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6126946?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker