Neun Tage Herbstsend
An der Kette dem Himmel entgegen

Münster -

Bummel auf dem Rummel: Der neuntägige Herbstsend vom 27. Oktober bis zum 4. November wirft seine Schatten voraus. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Mittwoch, 24.10.2018, 16:00 Uhr aktualisiert: 24.10.2018, 16:13 Uhr
Neun Tage Herbstsend: An der Kette dem Himmel entgegen
Foto: Oliver Werner

„Der Regen, der jetzt runterkommt, kommt während der Veranstaltung nicht mehr runter“, sagte Johannes Lammers vom Ordnungsamt am Mittwoch. Und siehe da: Kaum hatte er die Worte ausgesprochen, klarte der Himmel auf.

Neben ihm hoffen auch die rund 200 Beschicker, dass der neuntägige Herbstsend vom 27. Oktober bis zum 4. November vom Regen verschont bleibt. „Denn wir hoffen auf 400 000 Besucher“, sagte Fritz Heitmann, Vorsitzender des Schaustellerverbandes. 

Neuheit & Klassiker

Premiere feiert auf Münsters größtem Volksfest auch das Riesen-Kettenkarussell „The Flyer“. „Er ist 80 Meter hoch, 160 Tonnen schwer und wird auf sieben Lkw transportiert“, machte Betreiber Hendrik Boos die Ausmaße deutlich.

Höhenflug auf dem Herbstsend

1/5
  • Rund 200 Schaustellerbetriebe bauen für den Herbstsend vom 27. Oktober bis 4. November auf dem Schlossplatz Karussells und Buden auf und garantieren einen Freizeitspaß auf der Skala zwischen Nervenkitzel und Gaumenfreuden.

    Foto: Oliver Werner
  • Gleich fünf Neuheiten sind bei Münsters größtem Volksfest in diesem Herbst vertreten. 

    Foto: Oliver Werner
  • Premiere in Münster feiert das spektakuläre Riesen-Kettenkarussell "The Flyer".

    Foto: Oliver Werner
  • In 80 Metern Höhe erreicht es bei voller Fahrt einen Durchmesser von 32 Metern. Schwindelfreie Fahrgäste werden in den 16 Doppelsitzen mit bis zu 70 Stundenkilometern durch die Luft gewirbelt. 

    Foto: Oliver Werner
  • Schaukelspaß für Groß und Klein  bietet der "Scheibenwischer". Aber aucht altbekannte Fahrgeschäfte sind wieder mit von der Partie.

    Foto: Oliver Werner

„Wir haben natürlich wieder auf größtmögliche Vielfalt geachtet“, sagte Marktmeister Thomas Lehmkuhl. Ob alt bekannte Karussells wie der „Break Dancer“, die familientaugliche Achterbahn „Spinning Racer“, das Looping-Fahrgeschäft „Infinity“, das Riesenrad oder die beiden Autoscooter – für Karussellfreunde hat der Rummel wieder viel zu bieten.

Bewährtes Sicherheitskonzept

Vergünstigungen gibt es beim Studentenabend am 31. Oktober (Mittwoch) , beim Familientag am 1. November (Donnerstag) und beim „Twin-Day“ am Montag (29. Oktober).

Beim Sicherheitskonzept gibt es keine Veränderungen. Keine Taschenkontrollen am Eingang, aber: „Die Besucher müssen mit Kontrollen auf dem Platz rechnen. Also am besten gleich zu Hause lassen“, sagte Lammers. Erstmals schützen alle fünf Poller rund um den Schlossplatz den Rummel. Außerdem werden diesmal alle Eingänge geöffnet sein.  

Öffnungszeiten und Feuerwerk

Die Fahrgeschäfte starten um 14 Uhr, Ausschank und Verkauf um 12 Uhr. An den Sonntagen geht es bereits um 11 Uhr los. Allerheiligen (1. November) öffnet der Send von 18 bis 23 Uhr.

An den Samstagen und am Freitag (2. November) ist um 24 Uhr, an allen anderen Tagen um 23 Uhr Schluss. Am letzten Tag (4. November) endet der Rummel bereits um 22 Uhr. Das Feuerwerk beginnt am 2. November (Freitag) ab 21 Uhr.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6142475?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker