Igor Shurov stellt im Forum der Volkshochschule aus
Die Farben des Regenbogens

Münster -

Liebenswerte Geschöpfe, skurrile Gestalten, fantasievolle Tiere und ex­treme Landschaften malt der ukrainische Künstler Igor Shurov aus Kiew. Sie werden ab Montag in der Ausstellung „Out of Genre – die Farben des Regenbogens“ im Forum der Volkshochschule gezeigt.

Mittwoch, 24.10.2018, 18:24 Uhr
Igor Shurov (kleines Bild) malt Bilder in Regenbogen-Farben. Der Ukrainer stellt in der Volkshochschule aus.
Igor Shurov (kleines Bild) malt Bilder in Regenbogen-Farben. Der Ukrainer stellt in der Volkshochschule aus. Foto: Igor Shurov

Mutig, aufdringlich und frech sind seine knapp 20 teils großformatigen Bilder („Der fliegende Holländer“), deren Motive er aus der Kindheit, seiner Heimat, der Philosophie, Literatur und Musik nimmt. Auch seine Pastellzeichnungen haben einen unverwechselbaren Stil, karikaturenhaft und humorvoll. 50 Illustrationen zeigt der Schöpfer von Kinderbüchern. „Slowny“ ist sein jüngstes Werk. Die kurzen Geschichten um die Fabelwesen, die es nie eilig haben und gerne Kakao trinken, werden auf Deutsch und Ukrainisch erzählt. Sie sind unter den Bildern der Ausstellung zu sehen.

„Naive Kunst“ und „Art Brut“ sind mit seinen Werken verwandt, aber sie passen in kein Genre. Als „Out of Genre“ bezeichnet Igor Shurov daher seine Arbeiten, die er in allen Farben des Regenbogens malt und zeichnet. „Malerei schafft Kommunikation“, meint der 60-jährige ehemalige TV-Produzent aus Kiew („Brainiest Kid“, „Fort Boyard“). Er sei äußerlich ein fröhlicher Mensch, lache gern; aber innerlich erfülle ihn eine gewisse Traurigkeit. Beim Malen und Schreiben zieht er sich zurück in seine kleine Wohnung. Malen sei ein wirksames Mittel gegen die Einsamkeit, beschreibt der an Parkinson erkrankte Künstler. Er wird zeitweise in der Klinik Maria Frieden in Telgte behandelt, wo seine Werke im Frühjahr zu sehen waren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Kuratorin Svitlana Passon arbeitete für große Fernsehprojekte mit Igor Shurov zusammen und hat die Geschichten des Malers ins Deutsche übersetzt. Sie veranstaltet mit Shurov auch einen Workshop.

Zum Thema

Die Vernissage ist am Montag (29. Oktober) um 18 Uhr im VHS-Forum im Aegidiimarkt. Bis Anfang Dezember. Infos: ' 492 43 21.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6142966?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker