Feuerwehreinsatz auf dem Schlossplatz
Nächtlicher Brand auf dem Send

Münster -

Schreckmoment auf dem Send: In der Nacht zu Dienstag wurden Mitarbeiter von Schaustellerbetrieben durch Knallgeräusche geweckt. Der Pavillon eines Bewirtschaftungsbetriebes auf dem Schlossplatz stand in Flammen.

Dienstag, 30.10.2018, 07:35 Uhr aktualisiert: 31.10.2018, 07:26 Uhr
Feuerwehreinsatz auf dem Schlossplatz: Nächtlicher Brand auf dem Send
Der Brand in einem Verkaufsstand auf dem Send wurde in der Nacht zu Dienstag gelöscht. 15 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Foto: Helmut Etzkorn

Das hätte viel schlimmer ausgehen können: In der Nacht zum Dienstag wecken Knallgeräusche einige Schausteller, die unweit ihrer Fahrgeschäfte auf dem Send in ihren Wohnwagen schlafen. Die Männer sehen Flammen, die aus einem Gastronomie-Pavillon schlagen.

Sven Benning hat genau gegenüber sein Kinderhubschrauber-Karussell „Flying Airdance“ stehen. „Schon wenige Minuten nach dem Notruf war die Feuerwehr da. Das ging blitzschnell, die haben super gearbeitet“, erzählt Benning die Geschehnisse. In der Nähe der Pagodenzeltdachbauten stehen zwei mobile Stromerzeuger, die für die Energieversorgung des gesamten Schlossplatzes zuständig sind. Auch von dort gelagerten Propangasflaschen ist die Rede.

Als die Helfer um kurz nach 2 Uhr auf dem Schlossplatz eintreffen, ist die Durchfahrtsgasse bereits verqualmt. Sofort werden zwei Atemschutztrupps mit C-Rohren gegen den Brand eingesetzt.

Der Thekenbereich stand in Flammen, zum Glück waren aber keine Gasflaschen im Brandobjekt.

Einsatzleiter Dirk Schwichtenhövel

„Der Thekenbereich stand in Flammen, zum Glück waren aber keine Gasflaschen im Brandobjekt“, so Einsatzleiter Dirk Schwichtenhövel von der Berufsfeuerwehr Münster. Durch den schnellen Löscheinsatz gelingt es, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Fahrgeschäfte und Buden zu verhindern. Der Zeltbau wird komplett zerstört.

10.000 Euro Sachschaden

Rechts nebenan steht eine Imbissbude, links ein Wagen „Pfeile werfen“ und dann folgt die große Geisterbahn. Wären die Trafos beschädigt worden, hätte der Send am Dienstag keinen Kraftstrom gehabt. Nach ersten Schätzungen entsteht in dieser Nacht ein Sachschaden von mehr als  10.000 Euro.

Die Berufsfeuerwehr war mit 15 Einsatzkräften rund eine Stunde vor Ort, die Brandermittler der Kripo suchten am Dienstag nach der Ursache für das Feuer. Weil andere Betriebe nicht betroffen waren, konnte der Send am Dienstag planmäßig um 14 Uhr öffnen.

Brand vor genau einem Jahr

Genau vor einem Jahr brannte es ebenfalls aus dem Send. Damals wurde das historische Kinderkarussell der Schaustellerfamilie Arning durch ein nächtliches Feuer schwer beschädigt. Die Polizei ging von Brandstiftung aus, ein Täter konnte allerdings bislang nicht ermittelt werden.

Send-Karussell bei Brand stark beschädigt

1/7
  • Um 2.45 Uhr nachts wurde die Feuerwehr zu einem Brand auf dem Send in Münster gerufen.

    Foto: Feuerwehr Münster
  • Ein historisches Kinderkarussell stand in Flammen.

    Foto: Feuerwehr Münster
  • Die Feuerwehr brauchte etwa eine Stunde, um den Brand zu löschen.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Am nächsten Morgen wird das Ausmaß der Zerstörung deutlich.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Das Karussell eines Nienberger Schaustellerbetriebs dreht seit 80 Jahren seine Runden.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Am Freitag soll das Karussell vom Send abtransportiert werden. Zum Weihnachtsmarkt in Münster soll es dann wieder einsatzbereit sein.

    Foto: Helmut Etzkorn

Philipp Heitmann, stellvertretender Chef des Schaustellerverbandes in Münster, schaut am Morgen auf die Brandruine. „Beim nächsten Treffen mit der Stadt müssen wir mal darüber nachdenken, ob nicht ein nächtlicher Sicherheitsdienst auf dem Send sinnvoll ist“, so Heitmann.

Nächtliche Kirmes-Feuer häufen sich

Nach seiner Einschätzung „häuft es sich langsam“ mit den nächtlichen Kirmes-Feuern. Erst Anfang August war ein Kinderkarussell auf dem Stöppelmarkt in Lengerich in Flammen aufgegangen.

„Viele Schausteller wohnen und schlafen ja in ihren Wagen in Nähe ihres Betriebes. Und wenn sie dann vom Feuer nichts mitkriegen, sind sie in Lebensgefahr. Da muss einfach mehr Sicherheit her“, so Heitmann.

Preise des Herbstsends 2018

1/19
  • Grand Soleil Riesenrad

    Pro person - 6€
    Pro Kind - 3€

    Foto: Christopher Lukman
  • Quarter-Tramp

    5 Minuten Springen - 5€

    Foto: Jan Hullmann
  • Schussbude

    7 Schuss - 4€
    12 Schuss - 6€
    25 Schuss - 12€

    Foto: Anne Waschbüsch
  • Breakdance

    1 Chip - 3€
    4 Chips - 12€

    Foto: Matthias Ahlke
  • Boxautofahren

    1 Chip - 3€
    2 Chips - 5€
    5 Chips - 10€
    12 Chips - 20€

    Foto: Annette Waschbüsch
  • Champignons und Maiskolben

    Frisch gebratene Champignons inkl. Saucen - 4,50€
    Frische Maiskolben mit Butter und Salz - 3,00€
    Frisch gebackener Blumenkohl inkl. Saucen - 4,50€

    Foto: Christopher Lukman
  • Rally Star

    Ein Chip - 6€

    Foto: Christopher Lukman
  • Pfeilwerfen

    6 Würfe - 3,50€
    12 Würfe - 6€

    Foto: Christopher Lukman
  • Fotos im Schlüsselanhänger

    Ein Foto mit einer Person 6€
    Ein Foto mit zwei Personen 9€
    Farbige Schutzhülle 1€

    Foto: Christopher Lukman
  • Schoko-Obstspieße

    Banane - 3€
    Ananas - 4€
    Banane/Erdbeere - 4€
    Erdbeere - 4€
    Schokoapfel - 2,50€
    Weintrauben - 3€

    Foto: Christopher Lukman
  • Losziehen

    10 Lose - 2,50€
    20 Lose - 5€
    40 Lose - 10€

    Foto: Christopher Lukman
  • Popcorn

    klein - 1,70€
    mittel - 2,50€
    groß - 5€

    Foto: Jan Hullmann
  • Gebrannte Nüsse

    Gebrannte Mandeln 100g - 3€
    Gebrannte Mandeln 200g - 5€
    Gebrannte Mandeln 300g - 7,50€
    Vanille-Mandeln 100g - 3,50€
    Macadamia-Nuss 100g - 4,50€
    Gebrannte Erdnüsse 100g - 3€
    Gebrannte Erdnüsse 200g - 5€
    Gebrannte Erdnüsse 300g - 7,50€

    Foto: Christopher Lukman
  • Würstchen und Pommes

    Bratwurst - 2,50€
    Curywurst - 2,80€
    Schaschlik - 3,00€
    Pommes Frites mit Mayo oder Ketchup - 2,50€

    Foto: Thomas Frey
  • Foto: Christopher Lukman, hpe, Jan Hullmann, Thomas Frey, Anne Waschbüsch
  • Foto: Christopher Lukman, hpe, Jan Hullmann, Thomas Frey, Anne Waschbüsch
  • Foto: Christopher Lukman, hpe, Jan Hullmann, Thomas Frey, Anne Waschbüsch
  • Foto: Christopher Lukman, hpe, Jan Hullmann, Thomas Frey, Anne Waschbüsch
  • Foto: Christopher Lukman, hpe, Jan Hullmann, Thomas Frey, Anne Waschbüsch
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6155318?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker