Eröffnung am Montag
Der Schweinachtsmann läutet die Weihnachtsmärkte in Münster ein

Münster -

Am Montag eröffnen die fünf Weihnachtsmärkte in Münster. Mit einer simplen Geste können Einheimische in diesem Jahr den in die Stadt strömenden Besuchern ihre Gastfreundschaft beweisen.

Freitag, 23.11.2018, 07:00 Uhr aktualisiert: 23.11.2018, 07:43 Uhr
Zur Weihnachtsmarkt-Eröffnung kommt am Montag wieder der Schweinachtsmann.
Zur Weihnachtsmarkt-Eröffnung kommt am Montag wieder der Schweinachtsmann. Foto: Karsten Ziegengeist

Es ist schon fast eine kleine Tradition: Mit Liedern aus dem Kultmusical „Schweinachtsmann“ der münsterischen A-Cappella-Gruppe 6-Zylinder starten am Montag (26. November) bei einer Eröffnungsfeier Münsters fünf Weihnachtsmärkte in die Saison.

Wie gewohnt, öffnen der Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus, der Lichtermarkt St. Lamberti, das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl, der Giebelhüüskesmarkt vor der Überwasserkirche und der Aegidii-Weihnachtsmarkt am 26. November (Tag nach Totensonntag) ab 11 Uhr morgens ihre Tore.

Eröffnung an der großen Tanne

Am frühen Abend, wenn die Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt zu funkeln beginnt, laden dann Münster Marketing und das Messe- und Congress Centrum Halle Münsterland um 17 Uhr zur Weihnachtsmärkte-Eröffnung bei der großen Tanne vor der Lambertikirche ein. Auf einer kleinen Bühne stimmen dort die 6-Zylinder musikalisch auf die Weihnachtszeit ein. Im Anschluss knipst Oberbürgermeister Markus Lewe die 300 Lämpchen an Münsters prominentestem Weihnachtsbaum an.

Weihnachtstanne aus Sassenberg für den Lambertikirchplatz

1/19
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke
  • Foto: Matthias Ahlke

Ein Button für mehr Gastfreundschaft

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr entsendet Münster-Marketing erneut ein Team von „Weihnachtslotsen“, um Gästen im Trubel der Adventszeit die Orientierung in der Stadt zu erleichtern. Sieben freundliche Helferinnen und Helfer sind an allen vier Adventssamstagen von 11 bis 18 Uhr an stark frequentierten Orten unterwegs. Zu finden sind sie am Hauptbahnhof und auf der Windthorststraße, dem Reisebus-Parkplatz auf dem Schlossplatz sowie auf allen Weihnachtsmärkten. Zu erkennen sind sie an gelben Info-Westen nebst rotem Info-i. Zusätzlich tragen sie eine große Umhängetasche, ebenfalls mit großem „i“ und der Aufforderung: „Fragen Sie mich gerne!“.

Auskunftsfreudige Bürgerinnen und Bürger, die selbst gerne weiterhelfen möchten, können sich den Münster-Button anheften. Das Erkennungszeichen mit dem Aufdruck „Ich bin Münsteranerin. Frag mich gerne!“ gibt es seit April in der Münster-Information und in der Tourist-Information im Rathaus. Rund 5000 Buttons wurden nach Angaben der Stadt inzwischen ausgegeben.

Beim Katholikentag im Mai waren sie erstmals im Stadtbild sichtbar . Bei den Weihnachtsmärkten sollen sie den Münster-Besuchern jetzt wieder signalisieren: Sprich mich an, ich helfe dir! 

 

 

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt beim Rathaus, das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl und der Aegidii-Weihnachtsmarkt laden bis zum 23. Dezember (Sonntag) ein. Die Märkte auf den Kirchplätzen (Lichtermarkt St. Lamberti und Giebelhüüskesmarkt an der Überwasserkirche) schließen bereits am 22. Dezember (Samstag). Öffnungszeiten für alle Märkte: sonntags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr. Weitere Infos unter www.stadt-muenster.de/weihnachtsmarkt 

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6209054?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker