Organspende-Initiative
Musik soll sensibilisieren

Münster -

Die Weihnachtstournee der Dandys beginnt im Universitätsklinikum Münster. Denn dort werben sie für ein ganz bestimmtes Anliegen.

Freitag, 30.11.2018, 11:00 Uhr
Christoph Havestadt (Vorjahres-Preisträger, v.l.), Prof. Dr. Hartmut Schmidt, Dr. Theodor Windhorst und Dieter Kemmerling bei der Preisverleihung.
Christoph Havestadt (Vorjahres-Preisträger, v.l.), Prof. Dr. Hartmut Schmidt, Dr. Theodor Windhorst und Dieter Kemmerling bei der Preisverleihung. Foto: Gedeon Mitulla

Traditionell beginnt die Weihnachtstournee der Dandys im Universitätsklinikum Münster. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird bereits zum sechsten Mal der Ehrenmitmacher-Preis der Initiative „nopanicfororganic – sag Ja zur Organspende“ überreicht. Diesjähriger Preisträger ist der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst.

„Als wir 2005 die Initiative gründeten waren wir der Meinung, dass wir mit Musik die Menschen von der Notwendigkeit der Organspende schnell überzeugen können“, so Bandmitglied Dieter Kemmerling. Auch er selbst war einmal auf eine Organspende angewiesen, um weiterleben zu können, schreibt die Initiative in einer Mitteilung.

Auf Probleme aufmerksam machen

Kemmerling wirbt, und macht dabei auf Probleme aufmerksam. 2017 etwa habe es die geringste Anzahl Organspender in Deutschland seit Beginn der Transplantationsmedizin gegeben.

Prof. Dr. Hartmut Schmidt, Lehrstuhlinhaber für Transplantationsmedizin, schilderte die prekäre und manchmal doch sehr frustrierende Situation der Mediziner, die ohne vorhandenes Spenderorgan nichts mehr für einen Patienten tun könnten.

Schmidt hob hervor, dass Dr. Windhorst sich für die Organspende in allen Gremien, die sein Amt mitbringt, nicht zuletzt aber auch privat einsetze. Kemmerling betonte, dass Windhorst die Initiative von Beginn an immer tatkräftig unterstützt und auch in schwierigen Zeiten immer Kurs gehalten habe.

Jeder könnte mal ein Organ benötigen

In seiner Dankesrede beschrieb Windhorst noch einmal die Situation des Themas, insbesondere, dass jeder Mensch einmal ein Organ benötigen könne. Für drei Menschen ende jedoch täglich diese Situation ohne lebensrettendes Organ.

In allen Reden und Diskussionen sei der Wunsch zu spüren gewesen, dass der Gesetzgeber sich doch entschließen möge, die Widerspruchslösung einzuführen, auch wenn damit nicht alle Probleme gelöst würden, schreibt die Initiative. Das werde, so die Band, sicher viele dazu bewegen, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Die Tournee der Dandys führt durch alle münsterischen Kliniken sowie Kliniken des Umlandes. „Wir wollen den Menschen Freude bereiten und natürlich auf das Thema Organspende hinweisen“, so Kemmerling.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6222977?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker