13. „Skate-aid-night“
Gäste beim Charity-Abend in Spendenlaune - Titus Dittmann begeistert

Münster -

Zum guten Schluss erklingt beziehungsreich „With a little help from my friend“ - gemeinsam gesungen von prominenten Mitwirkenden, Aktivisten, Förderern und Gästen. Stimmungsvolles Finale der 13. „Skate-aid-night“ im Skaters Palace, bei der bis in den Sonntagmorgen hinein ausgiebig gefeiert, unterhalten und informiert wurde. Erlös der Benefiz-Gala: rund 65.000 Euro für Hilfsprojekte, die weltweit Kinder stark machen.

Sonntag, 02.12.2018, 14:49 Uhr
13. „Skate-aid-night“ : Gäste beim Charity-Abend in Spendenlaune - Titus Dittmann begeistert
Skateboard-Pionier Titus Dittmann (r.) und Moderator André Gatzke. Foto: Oliver Werner

Skate-aid baut keine Krankenhäuser oder Kindergärten, aber ist trotzdem dort, „wo es weh tut“, wie Schauspieler Wotan Wilke Möhring auf der Bühne sagt. Zum Beispiel im vom Bürgerkrieg geschüttelten Syrien, in dem Kinder Tag für Tag mit Gewalt konfrontiert sind. Der Hilfsverein kooperiert dort ein weiters Mal mit SOS-Kinderdörfer und wird im Krisengebiet in der Nähe von Damaskus eine betreute Skate-Anlage errichten. Möhring wird persönlich dabei sein, wenn dort im Mai/Juni des nächsten Jahres die Eröffnung stattfindet: „Ein Lächeln zählt dort doppelt und dreifach.“

Es sind die für Außenstehende ungewöhnlichen, aber sinnvollen und effektiven Projekte, aber auch die Unterstützer und Aktivisten, die skate-aid zu etwas Besonderem machen. So wollte am Samstag Bundesumweltministerin Svenja Schulze nach der Begrüßung durch Gastgeber Titus Dittmann sprechen, doch Schulze musste kurzfristig früher als geplant für die von Flugproblemen betroffene Kanzlerin zum Klimagipfel nach Polen reisen. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, seit einer Oldtimer-Ausfahrt mit Dittmann und seiner Frau befreundet, Grünen-Politiker Cem Özdemir - verhindert wegen der Geburstagsfeier seines Sohns - und „Höhle-der-Löwen“-Star Frank Thelen senden per Video Grußbotschaften. Thelen steigt dafür selbst aufs Board und schafft den Sprung mit dem Rollbrett.

13. Skate-aid-night

1/22
  • TV-Moderator André Gatzke führte zum fünften Mal durchs Programm.

    Foto: Oliver Werner
  • Skateboard-Pionier Titus Dittmann (l.) begrüßte die Gäste. André Gatzke, selbst mit dem Skateboard aufgewachsen, hört interessiert zu.

    Foto: Oliver Werner
  • Sie alle wollten spenden. Rund 250 Gäste kamen zur Benefiz-Gala in den Skaters Palace nach Münster.

    Foto: Oliver Werner
  • Verstehen sich bestens: Titus Dittmann (r.) und André Gatzke

    Foto: Oliver Werner
  • Mitten im Publikum: Schauspieler Wotan Wilke Möhring

    Foto: Oliver Werner
  • Sprachen über das nächste Hilfsprojekt (v.l.): Wotan Wilke Möhring, André Gatzke und Skate-aid-Projektmanager Tobias Egelkamp

    Foto: Oliver Werner
  • Sammelte fleißig Spenden: Wotan Wilke Möhring

    Foto: Oliver Werner
  • Verstehen sich bestens: Titus Dittmann (r.) und André Gatzke

    Foto: Oliver Werner
  • Einer der vielen prominenten Gäste: Schauspieler und Regisseur Peter Thorwarth

    Foto: Oliver Werner
  • Sammelte fleißig Spenden: Wotan Wilke Möhring

    Foto: Oliver Werner
  • Titus Dittmann begrüßte die rund 250 Gäste der 13. „Skate-aid-night“ in Münster.

    Foto: Oliver Werner
  • Einer der vielen prominenten Gäste: Künstler Otmar Alt

    Foto: Oliver Werner
  • Hatten Spaß auf der Bühne: Titus Dittmann (l.) und André Gatzke

    Foto: Oliver Werner
  • Auch Moderator André Gatzke sammelte während der Gala für den guten Zweck.

    Foto: Oliver Werner
  • An den Info-, Tombola- und Versteigerungsständen drehte sich alles um die Hilfe von Skate-aid.

    Foto: Oliver Werner
  • Kraftvoll und ästhetisch: das Duo Sienna vom GOP Varieté-Theater Münster

    Foto: Oliver Werner
  • Künstler Dennis Klapschus vor zwei seiner Skateboard-Decks. Für 8000 Euro wurden sie im Laufe des Abends versteigert.

    Foto: Oliver Werner
  • Kraftvoll und ästhetisch: das Duo Sienna vom GOP Varieté-Theater Münster

    Foto: Oliver Werner
  • Kennen sich gut: Titus Dittmann und der Otmar Alt (r.). Für die 13. „Skate-aid-night“ hatte der bekannte Künstler exklusiv Skateboard-Decks gestaltet.

    Foto: Oliver Werner
  • Kraftvoll und ästhetisch: das Duo Sienna vom GOP Varieté-Theater Münster

    Foto: Oliver Werner
  • Echte Hingucker: künstlerisch gestaltete Skateboard-Decks

    Foto: Oliver Werner
  • Kraftvoll und ästhetisch: das Duo Sienna vom GOP Varieté-Theater Münster

    Foto: Oliver Werner

Großartige Moderation 

Doch die eigentlichen Stars des Charity-Abends, der von André Gatzke großartig moderiert wird, sind die Projekte: die Inklusionsarbeit in Namibia, wo Skate-aid gemeinsam mit „The Global Experience“ aus Münster Kinder mit Handicap coacht, das Syrien-Projekt für Kriegswaisen, die Skateboard-Union in Uganda. Tobias Egelkamp, Projektleiter bei skate-aid: „Wir fördern das selbstbestimmte Handeln.“ Und das ist in vielen Ländern alles andere als selbstverständlich.

Die Gäste

Rund 250 Gäste füllten bei der 13. Skate-Aid-Night die alte Fabrikhalle am Dahlweg in Münster. Unter den vielen Gästen, die alle über den roten Teppich laufen durften, tummelte sich auch mancher Promi, der das Projektteam rund um Skateboard-Legende Titus Dittmann unterstützt: Schauspieler Wotan Wilke Möhring („Tatort“), Entertainer Simon Gosejohann („Gütersloher BMX-Legende“), Schauspieler und Regisseur Peter Thorwarth („Bang Boom Bang“) mit Ehefrau und Schauspielerin Nele Kiper, Eilika Prinzessin von Anhalt, TV-Kult-Polizist Torsten „Toto“ Heim, Moderatorin Pia Tillmann, die Künstler Omar Alt und Dennis Klapschus, Moderator Adam Riese, Rockmusiker Steffi Stephan. Wer mitfeiern wollte, sollte natürlich auch spenden. Mit mindestens 200 Euro pro Karte war man dabei. 

...

Aber was wäre ein Benefizabend ohne roten Teppich, Blitzlichtgewitter, Bühnenprogramm und Buffet? Die Gäste, die allesamt auch während des Abends spenden, erfahren, dass C&A von einer neuen Kids-Kollektion pro Teil mindestens einen Euro für skate-aid stiften wird. Insgesamt gibt das Unternehmen als Kooperationspartner im Jahr 200.000 Euro. Großer Partner ist ebenso Innogy, das gleichfalls auch in Deutschland kostenlose Skate-Workshops fördert.

Viele Spender

Bei der Saalversteigerung geht es am Samstagabend schnell um vierstellige Beträge. 4500 Euro werden zum Beispiel für ein von Beresa gestiftetes Berlin-Wochenende bei der Formel E gezahlt. Für zehn Meet-and-great-Karten beim Weihnachtsauftritt von Henning Wehland zahlt jemand 2000 Euro. Und 8000 Euro bringen zwei Board-Kunstwerke von Dennis Klopschus.

Beifall für die Spender, aber auch für die Darbietung des Duo Sienna vom GOP, Percussionist Hakim Ludim sowie Nasila Di Piazza, Sängerin aus Münster, und ihre Band. 

Titus Dittmann ist am Ende von all dem, was er sieht und hört, begeistert. „Ich bin total unvorbereitet“, gesteht er schon bei der Begrüßung. Tatsächlich hat er - kaum zu glauben - bei der 13. Auflage der Skate-aid-night andere die Fäden ziehen lassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6228735?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker