Fr., 14.12.2018

Debatte im Internet zum „Zalando Outlet“ Zwischen „Träumen“ und „Billigramsch“

Der Internet-Händler Zalando wird in der Innenstadt für Münster ein Outlet eröffnen.

Der Internet-Händler Zalando wird in der Innenstadt für Münster ein Outlet eröffnen. Foto: dpa

Münster - 

Die Berichterstattung über die geplante Eröffnung des „Zalando Outlets“ in Münster hat in sozialen Medien hohe Wellen geschlagen. Die Meinungen waren gespalten, doch die Mehrheit der Nutzer zeigte sich erfreut über den geplanten Einzug der Online-Modekette.

Von David Luys

„Ein Traum geht in Erfüllung“, kommentierte Katrin Mersmann den Bericht über den neuen Mieter an der Königsstraße auf Facebook. Auch Vanessa Awad freute sich über den Neuzugang in bester Lage gegenüber den Arkaden: „Da schlägt das Shopping-Herz höher!“

Unser Leser Ludwig Wansing betrachtete die Nachricht aus wirtschaftlicher Perspektive: „Besser als jeder Leerstand – und jedes Geschäft findet sein Klientel. Zu solchen Outlets wird auch von weither gezielt angereist.“ Viele Nutzer verabredeten sich direkt unter dem Facebook-Eintrag mit Freunden zum gemeinsamen Bummel.

Der Facebook-Post wird geladen

Kritik an Produktionsbedingungen

Doch es gab auch kritische Stimmen: Einige User gaben zu bedenken, dass die Produktionsbedingungen mancher Zalando-Zulieferer denen von Primark ähnelten. Zur Eröffnung der Filiale des Mode-Discounters im November vergangenen Jahres fand vor der münsterischen Primark-Filiale in der Salzstraße eine große Demonstration gegen die Produktionsbedingungen des Unternehmens statt. So wunderte sich die Userin Christina Die, „dass niemand mit seinen Fackeln und Heugabeln zum Protest aufschreit“.

"

Wenn man hier die Kommentare liest, könnte man meinen, dass das höchste Gut des Menschen sei, zu shoppen.

Andrea Klümper

"

Verena Ro erklärte: „Wenn man billig will, kriegt man billig.“ Die unkritische Haltung der Mehrheit der Nutzer nahmen einige zum Anlass, grundsätzlich über das Kaufverhalten der Deutschen zu reflektieren. Andrea Klümper schrieb: „Wenn man hier die Kommentare liest, könnte man meinen, dass das höchste Gut des Menschen sei, zu shoppen.“ Auch kritisierte sie, dass Zalando sukzessive den Einzelhandel zurückdränge.

Die meisten der 746 Kommentare (Stand: Freitag, 10.07 Uhr) waren dazu bestimmt, Freunde auf die Neueröffnung aufmerksam zu machen.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6256765?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F