„Pelz-Ermittler“ auf Streife
Tierschützer-Aktion gegen Pelzkleidung

Münster -

Kein Herz für Pelzträger: Mit einer Aufklärungsaktion haben Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros am Dienstag an der Ludgeristraße über Pelzkleidung informiert – und stießen nicht nur auf Verständnis.

Dienstag, 15.01.2019, 18:30 Uhr aktualisiert: 16.01.2019, 12:51 Uhr
Am Dienstag gingen die „Pelz-Ermittler“ in Münster auf Streife.
Am Dienstag gingen die „Pelz-Ermittler“ in Münster auf Streife. Foto: Pjer Biederstädt

In polizeiähnlicher Uniform sind am Dienstagmittag Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros als „Pelz-Ermittler“ an der Ludgeristraße „auf Streife“ gegangen.

Die Aktivisten informierten Pelzträger über die Hintergründe ihrer Kleidung und prangerten Tierquälerei an. Die meisten Pelzträger lehnten ein konfrontatives Gespräch über ihre Kleidung während der einstündigen Aktion jedoch ab.

Aufsehen erregte die Aktion 2017, als sich die Aktivisten noch „Pelz-Polizei“ nannten. Damals ging die Polizei wegen des Verdachts auf Titelmissbrauch gegen die Tierschützer vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6323875?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker