Zunächst  ist  Deutsch das Hauptfach
Internationale Klasse am Schlaun-Gymnasium

Münster -

Sechs Jungen und Mädchen aus Syrien, Bulgarien und Korea bilden ab sofort die internationale Klasse am Schlaun-Gymnasium. Die Kinder erfahren Unterstützung von allen Seiten, heißt es.

Dienstag, 15.01.2019, 22:00 Uhr
Am Schlaun-Gymnasium wurde jetzt eine neue internationale Klasse mit sechs Schülerinnen und Schülern gebildet.
Am Schlaun-Gymnasium wurde jetzt eine neue internationale Klasse mit sechs Schülerinnen und Schülern gebildet. Foto: Schlaun-Gymnasium

Am Schlaun-Gymnasium startete am Montag eine neue internationale Klasse. Es ist bereits die zweite ihrer Art: Die erste war im vergangenen Frühjahr mit der Integration der Schülerinnen und Schüler in Regelklassen am Schlaun oder an anderen Schulen ausgelaufen.

Die neue internationale Klasse sollte kurzfristig an den Start gehen, so die Ansage der Bezirksregierung. Insgesamt sechs Jungen und Mädchen aus fünfter und sechster Klasse wurden aufgenommen. Sie kommen aus Syrien, Bulgarien, und Korea. Laut Mitteilung der Schule war schnelles Handeln gefragt. 30 Stunden Unterricht stehen ab sofort auf dem Programm, wobei dem Deutschlernen zunächst eine besondere Bedeutung zukomme. Wie und ob alle Kinder schrittweise in die Regelklassen integriert werden, werde nach Beendigung der Erstförderung vom individuellen Fortschritt und der gymnasialen Eignung der Kinder abhängen, heißt es.

Ein herzliches Willkommen

Die Kinder wurden am Montagmorgen im Sprachmedienzentrum begrüßt. Es brauche Mut, um an einer neuen Schule bei Null zu starten, betonte Schulleiter Dr. Lothar Jansen. Die gesamte Schulgemeinde werde sich nach besten Kräften darum bemühen, auch den Kindern im Sinne einer gelebten Willkommenskultur einen guten Start zu ermöglichen. Junge Sprachpaten und Schülerdolmetscher, die selbst erst vor wenigen Jahren nach Münster ans Schlaun gekommen waren, überreichten auf Kurdisch, Arabisch, Syrisch, Koreanisch und Bulgarisch kleine selbst gebastelte Schultüten als Willkommensgeschenk.

Das Schlaun-Gymnasium wird bei seinen Bemühungen durch das Amt für Schule und Weiterbildung unterstützt. Ausgebildete DaZ-Lehrkräfte („Deutsch als Zielsprache“) und ein entsprechendes Unterrichtsangebot gibt es am Schlaun schon seit mehr als fünf Jahren, heißt es weiter.

Promis kicken für Integration

1/12
  • Die spannenden Fuballspiele zogen zahlreiches Publikum an.

    Foto: Rainer Nix
  • Brachte auch Schmusesongs mit: Mark Hoffmann

    Foto: Rainer Nix
  • War der Star des Tages: Menderes, hier als Sänger auf der Bühne

    Foto: Rainer Nix
  • Bei der Begegnung Galaxy/Galaxy Heroes ging’s richtig zur Sache

    Foto: Rainer Nix
  • Ali Pish Been ernannte Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer zur Tombola-Glücksfee.

    Foto: Rainer Nix
  • Sangen auf der Bühne: Ramona Mihajilovic und Aytug Gün

    Foto: Rainer Nix
  • Internationales Essen war auch ein Thema

    Foto: Rainer Nix
  • Menderes gab zahlreiche Autorgramme

    Foto: Rainer Nix
  • Menderes gab zahlreiche Autorgramme

    Foto: Rainer Nix
  • Beim Benefizspiel des FC Galaxy war Dschungelkönig Menderes der Star des Tages. Foto: Rainer Nix
  • Die Show am Abend war ein ganz besonderes Highlight.

    Foto: Rainer Nix
  • Beim Benefizspiel des FC Galaxy war Dschungelkönig Menderes der Star des Tages. Foto: Rainer Nix
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6323944?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker