FDP-Krise
Liberale verschieben erneut Vorstandswahl

Münster -

Münsters FDP schlittert immer tiefer in die Krise. Offenbar will niemand die Führung der Partei übernehmen. Die Vorstandswahl wurde erneut verschoben.

Montag, 21.01.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 22.01.2019, 10:01 Uhr
Als der nicht unumstrittene Jörg Berens (l.) zum FDP-Ratsfraktionschef gewählt wurde, trat der Kreisvorsitzende Manuel Lascasas zurück. Weitere Rücktritte folgten, und die FDP kommt seitdem nicht zur Ruhe.
Als der nicht unumstrittene Jörg Berens (r.) zum FDP-Ratsfraktionschef gewählt wurde, trat der Kreisvorsitzende Manuel Lascasas zurück. Weitere Rücktritte folgten, und die FDP kommt seitdem nicht zur Ruhe. Foto: spe

Kaum ein Tag vergeht derzeit ohne schlechte Nachrichten von der FDP: Und die Liberalen bleiben sich an diesem Punkt offensichtlich treu. Die, wie berichtet, für den 31. Januar vorgesehene Wahl eines neuen Kreisvorstandes ist nur drei Tage nach dem außerordentlichen Kreisparteitag überraschend abgesagt worden.

Bereits am vergangenen Freitag war die Wahl eines neuen Vorstands von der Tagesordnung genommen worden. Nach Informationen unserer Zeitung findet sich aktuell niemand, der überhaupt das Ruder des kriselnden Kreisverbandes übernehmen will.

Positionen müssen neu besetzt werden

Die offizielle Darstellung für die Absage des Parteitages am 31. Januar liest sich dagegen anders: „Nach reichlicher Überlegung, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir für Mitte Februar einen ordentlichen Kreisparteitag einberufen werden, um dann dort die vakanten Positionen des Kreisvorstandes durch Wahlen zu komplettieren“, heißt es in einer Mitteilung des verbliebenen Rumpf-Vorstands.

Neben dem Vorsitzenden Manuel Lascasas, der nach der Wahl des neuen Ratsfraktionschefs Jörg Berens zurückgetreten war, sind auch Kreisschatzmeister Johannes Bücker, Beisitzer Benjamin Alborn und zuletzt die stellvertretende Kreisvorsitzende Romy Büchner zurückgetreten. Bereits vor Weihnachten war Vorstandsvize Sandra Wübken ausgetreten.

Der zuletzt zurückgetretenen Vize-Vorsitzenden Büchner dankt der verbliebene Kreisvorstand „für die vorbildliche und herausragende Arbeit als stellvertretende Kreisvorsitzende“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6337677?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker