Gala-Korpsappell
Stadtwache feiert ihren 88. Geburtstag

Münster -

Die Karnevalistische Stadtwache feierte am Wochenende ihr 88-jähriges Bestehen. Beim Gala-Korpsappell wurde Hendrik Grau geehrt.

Sonntag, 27.01.2019, 18:15 Uhr aktualisiert: 28.01.2019, 16:04 Uhr
Ehrung beim Korpsappell (v.l.): Präsident Klaus Berger, Wachkommandant Alex Möller, Laudator Thorsten Geuting, Gianna Krieger mit dem neuen Ehrenkreuz-Träger Hendrik Grau, Lore Annkathrin Milde und Spieß Ingo Reismann.
Ehrung beim Korpsappell (v.l.): Präsident Klaus Berger, Wachkommandant Alex Möller, Laudator Thorsten Geuting, Gianna Krieger mit dem neuen Ehrenkreuz-Träger Hendrik Grau, Lore Annkathrin Milde und Spieß Ingo Reismann. Foto: hpe

Doppelposten in Landsknecht-Uniformen zogen vor 120 Jahren in den Tagen vor Aschermittwoch an der „Alten Hauptwache“, dem heutigen Stadtweinhaus, auf. Und machten „für jedermann in Münster sichtbar, dass die Stadtgewalt jetzt in den Händen der Karnevalisten liegt“.

Das Brauchtum wandelte sich seitdem gewaltig, aber die närrischen Soldaten sind geblieben. Wenn auch in anderen Uniformen und mit einem neuen Namen. Bernd Lohaus gegründete 1931 in Erinnerung an die Torwachen die Karnevalistische Stadtwache, die sich rasch als Begleitung des jeweiligen Stadtprinzen im Rosenmontagszug etablierte. Am Samstag nun feierte die blau-weiße Truppe ihr 88-jähriges Bestehen mit einem Gala-Korpsappell in der Stadthalle Hiltrup.

Karnevalistische Stadtwache feiert 88. Geburtstag

1/25
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe
  • Die Karnevalistische Stadtwache feierte ihren 88. Geburtstag – und ehrte Hendrik Grau. Foto: hpe

Im Mittelpunkt der Bühnenshow vor 300 Gästen stand zunächst Ex-Prinz und Freudenthal-Akteur Hendrik Grau. Weil er seit vielen Jahren die Stadtwache um ihren Präsidenten Klaus Berger finanziell unterstützt, bekam der Wirtschaftsingenieur und Immobilen-Unternehmer das Ehrenkreuz der Stadtwache verliehen. „Grau hat sich um den münsterschen Karneval und besonders um die Stadtwache verdient gemacht“, so Laudator Thorsten Geuting.

Für den Bürgerausschuss gratulierte Vize Robert Erpenstein den Akteuren des Traditionskorps. Erpenstein: „Wir hoffen, die Stadtwache setzt ihren eingeschlagenen Weg fort und bleibt uns als feste Größe im Karneval erhalten.“ In schwierigen Zeiten sei die Stadtwache „mutige Schritte gegangen“ und habe so den Kreis der Aktiven wieder erfolgreich erweitert. Erpenstein: „Sich öffnen und das eigene Tun reflektieren: Das ist eine wichtige Aufgabe, der man sich in der Stadtwache gestellt hat.“ Und wenn die Truppe mit Wachkommandant Alex Möller und Spieß Ingo Reismann sich weiter so positiv entwickelt, dürfte „in elf Jahren zum 99. Geburtstag die große Halle Münsterland nicht ausreichen, um alle Gäste aufzunehmen“.

Präsident Klaus Berger lobte das inzwischen wieder sehr gute Verhältnis zur Prinzengarde: „Wir arbeiten gemeinsam für unser schönes Brauchtum und pflegen ein faires Miteinander. So überträgt sich unsere Freude und unser Spaß auch auf das Publikum.“ Seit einigen Jahren sind Tanzkorps und Spielmannszug wieder bei fast allen Auftritten des Prinzen dabei, die Querelen von früher sind Vergangenheit.

Bürgermeisterin Karin Reismann kann sich Schlüsselübergabe, Rosenmontagszug und Empfang der Narren beim Bischof ohne die Stadtwache gar nicht vorstellen. „Die Jungs legen ein tolles Engagement an den Tag und sind eine echte Bereicherung“, so Reismann. Die KIG Sprakel reiste mit einer großen Delegation an, Präsident Roland Grünagel überreichte ein Wappenschild und betonte die „innige Freundschaft“. Aus dem Kreis der Sprakeler Karnevalisten re­krutierte die Stadtwache fünf Tanzloren – und mit Bernt Zenker einen „Tanzoffizier für die Ewigkeit“.

Im abwechslungsreichen Galaprogramm präsentierte sich natürlich die neue Stadtlore Annkathrin Milde, Prinz Leo und das Stadtjugendprinzenpaar bereicherten ebenso wie Sänger Ralf „Eppi“ Ebbing und die ­„Fire“-Showtanzgruppe der KG Hiltrup den Abend. Zahlreiche Stadtwachen-Soldaten wurden beim Appell befördert. Besonders lang dabei sind Olaf Jugel (zwölf Jahre, Winni Rensinghoff (14 Jahre), Dirk Ostermann (16 Jahre), Bernhard Bosse (22 Jahre) und Thomas Steenken (36 Jahre).

Die nächste Großveranstaltung der Stadtwache ist bereits ausgebucht. Zum Lumpenball am 1. März erwartet Cheforganisator Ingo Reismann knapp 700 gut gelaunte Partygäste. Vorher stehen aber noch rund 30 Auftritte auf dem Programm.

.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6351216?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker