Agrar-Unternehmertage in Münster
Im Bälle-Paradies für Bauern

Münster -

Hunderte von Bauern sind am Dienstag zum Auftakt der "Agrar Unternehmertage" in die Halle Münsterland gekommen. Sie nutzen die Gelegenheit, mit Händlern und Fachleuten aus den unterschiedlichsten Bereichen der Landwirtschaft ins Gespräch zu kommen. Im Mittelpunkt stehen Fragen zur Tierzucht, Fütterungstechnik und Futter, Tiergesundheit und -hygiene sowie Stallbau, aber auch digitale Landwirtschaft und erneuerbare Energien.

Dienstag, 05.02.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 18:52 Uhr
Agrar-Unternehmertage in Münster: Im Bälle-Paradies für Bauern
Auftakt der "Agrar Unternehmertage" in der Halle Münsterland. Foto: Wilfried Gerharz

Yvonne Menker aus Gescher schlendert an dem Stand von Holger Vissmann vorbei. Der Händler aus Dreierwalde bei Rheine hat sich aufs Klauenmanagement spezialisiert. Pediküre für Kühe. Nebenan gibt es Biofilter („Innovation Lösungen für eine saubere Umwelt“) und Trommelhacker, die Bäume in wenigen Sekunden und eindrucksvoll auf Bildschirmen so groß wie ein Küchentisch präsentiert zerhäckseln. Die Agrar Unternehmertage in der Halle Münsterland sind so etwas wie das Bälleparadies für Bauern. 

Aber auch Informationsbörse und Kollegentreff. Yvonne Menker und ihr Mann treffen ihre Futterlieferanten und Landmaschinenhersteller, von dem sie ihre Trecker kaufen. „Mit etwas Glück trifft man hier auch alte Bekannte“, sagt sie. Und mal was anderes als den Hof sehe man während des Ausflugs auch. Zum Beispiel Experten, die sich am Donnerstag beim „Forum Milch der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen“ äußern. Es soll Milchbauern zeigen, wie sie sich auf zukünftige Herausforderungen einstellen können. Oder Fachleute, die Fragen der digitalen Landwirtschaft zu beantworten suchen, denn „ohne Smartphone in der Tasche und Tablet im Traktor geht heute nichts mehr“, wie die Veranstalter der Messe erklären. Und natürlich: Trecker.

Agrar-Unternehmertage 2019

1/25
  • Rührstab in XXXXXXXXXXXXXXXXL. Mit einem Quril wie diesem wird Gülle verrührt.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Ein Händler berät einen Kunden bei einem Verkaufsgespräch.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Oliver Temmen ist Düngerexperte: Er sagt: "Wir verwenden Material für Dünger, das sonst vernichtet worden wäre."

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Pellets in allen Formen und Farben sind für viele Experten Basis für eine zukünftige Strom- und Wärmeproduktion.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Die Schnauze eines Traktors schimmert im blauen Licht.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Nuckelhilfe für Kälber.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Holger Vissmann verkauft technische Hilfsmittel, mit denen Kühen die Klauen geschnitten werden können. Pediküre für Kühe also.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Impressionen von den Agrar Unternehmertagen in der Halle Münsterland.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Pellets in allen Formen und Farben sind für viele Experten Basis für eine zukünftige Strom- und Wärmeproduktion.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Impressionen von den Agrar Unternehmertagen in der Halle Münsterland.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Impressionen von den Agrar Unternehmertagen in der Halle Münsterland.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Mit einem Verteiler wie diesem wird Gülle auf Feldern verteilt.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Mit einem Verteiler wie diesem wird Gülle auf Feldern verteilt.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Impressionen von den Agrar Unternehmertagen in der Halle Münsterland.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Yvonne Menker aus Gescher besucht die Messe, um Kollegen zu treffen und zu hören, was es Neues gibt.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Agrar-Unternehmertage 2019 Foto: Wilfried Gerharz
  • Agrar-Unternehmertage 2019 Foto: Wilfried Gerharz
  • Agrar-Unternehmertage 2019 Foto: Wilfried Gerharz
  • Mit einem Verteiler wie diesem wird Gülle auf Feldern verteilt.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Für den Durst zwischendurch.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Impressionen von den Agrar Unternehmertagen in der Halle Münsterland.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Impressionen von den Agrar Unternehmertagen in der Halle Münsterland.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Impressionen von den Agrar Unternehmertagen in der Halle Münsterland.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Impressionen von den Agrar Unternehmertagen in der Halle Münsterland.

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Impressionen von den Agrar Unternehmertagen in der Halle Münsterland.

    Foto: Wilfried Gerharz

Oliver Temmen steht vor seinem Stand und wartet auf Gäste. Gerade ist keiner da. „Die kommen und gehen in Schüben“, sagt er. Sein Unternehmen aus der Grafschaft Bentheim hat sich auf Dünger spezialisiert und ist damit nicht nur in Deutschland, sondern auch Frankreich und Polen unterwegs. Die „anbauspezifische Düngung“, also die punktgenaue Verteilung von Dünger an den Stellen, wo er auch gebraucht wird, ist für ihn ein Thema der Zukunft. Und weil dafür modernste Navi-Technik nötig ist, liefert sein Arbeitgeber auch gleich Geräte und Fachleute, die den Dünger richtig verteilen.

Die Agrar Unternehmertage finden seit 1997 alle zwei Jahre in Münster statt. Im Mittelpunkt stehen neben den Ausstellungen40 Fachforen, Workshops und Vorträge. Dabei kann es um echte Insider-Themen gehen wie „Somatische Zellzahl - ein Tool der Rohmilchvergütung“ oder Zitzendippmittel. Oder auch um Themen, die außerhalb von Bauernhöfen von Bedeutung sind. Etwa die Frage, wie die Afrikanische Schweinepest zu bekämpfen ist. Das ist an diesem Mittwoch (6. Februar) einer der prägenden Programmpunkte.

Zum Thema

Die Messe läuft noch bis zum 8. Februar. Geöffnet täglich von 13 bis 22 Uhr in der Halle Münsterland. 

...

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6372194?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker